Lea Lauren Becker mit ihrer Mama Ivonne Radmacher-Becker. Die beiden Ickernerinnen arbeiten in der Altenpflege und sind schon einmal gegen Corona geimpft worden. Donnerstag aber blieb ihnen der Zugang zum Impfzentrum verwehrt.
Lea Lauren Becker mit ihrer Mama Ivonne Radmacher-Becker. Die beiden Ickernerinnen arbeiten in der Altenpflege und sind schon einmal gegen Corona geimpft worden. Donnerstag aber blieb ihnen der Zugang zum Impfzentrum verwehrt. © Becker
Coronavirus

Keine Absage erhalten: Pflegerin sauer über Impfausfall im Impfzentrum

Hätten sie das wissen müssen? Der Kreis Recklinghausen teilte nach dem Impfstopp mit, dass Donnerstag nicht geimpft werde. Zwei Castrop-Rauxelerinnen standen am Impfzentrum. Sie sind sauer.

Das Impfzentrum Recklinghausen hat die Termine für die Zweitimpfung von Biontech nicht eingehalten! Mit dieser Beschwerde wendete sich Ivonne Radmacher-Becker am Donnerstagabend an unsere Redaktion. Die Castrop-Rauxelerin schrieb: „Die Leute wurden heute einfach wieder weggeschickt, obwohl diese Termine seit über vier Wochen feststanden. Man sagte mir dort, 30 Termine würden nicht die Kosten decken, die die ganzen Mitarbeiter kosten.“

„Ich finde es nicht korrekt“

Absagen wurden auch per Mail und Telefon mitgeteilt

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.