So soll das geplante Kinderhospiz der Grümer-Stiftung in an der Bockenfelder Straße in Westrich aussehen.
So soll das geplante Kinderhospiz der Grümer-Stiftung in an der Bockenfelder Straße in Westrich aussehen. © Architekturbüro Jarzina/Winkelma
Hospizprojekt

Kinderhospiz Sonnenherz konnte einen prominenten Schirmherrn gewinnen

Das Jahr 2020 ist für das Kinderhospiz-Projekt nicht so gelaufen wie gedacht. 2021 soll besser werden. Dafür soll auch ein prominenter neuer Schirmherr sorgen, den man gewinnen konnte.

Es war ein mittelprächtiges Jahr für das Kinderhospiz Sonnenherz. „Wir hatten gehofft, dass 2020 für unser Projekt besser gelaufen wäre“, sagt die Stiftungsvorsitzende Elisabeth Grümer im Gespräch mit unserer Redaktion. Aber es gebe absolut keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Ganz im Gegenteil.

Fakten zum Hospiz-Projekt

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.