Auf der Kreissynode in Herne wird der Nachfolger von Superintendent Reiner Rimkus (l.) gesucht, hier bei der Amtseinführung von Pfarrer Johannes Ditthardt (2.v.l.) im Januar 2020 in der Lutherkirche.
Auf der Kreissynode in Herne wird der Nachfolger von Superintendent Reiner Rimkus (l.) gesucht, hier bei der Amtseinführung von Pfarrer Johannes Ditthardt (2.v.l.) im Januar 2020 in der Lutherkirche. © Volker Engel
Evangelische Kirche

Kirchenkreis: Der neue Superintendent kommt aus Castrop-Rauxel

Zwei in Castrop-Rauxel bestens bekannte Kirchenvertreter bewerben sich um das Amt des Superintendenten im Evangelischen Kirchenkreis Herne/Castrop-Rauxel in der Nachfolge von Reiner Rimkus.

Am Samstag, 3. Oktober, wird die Kreissynode, die aus Gründen des Infektionsschutzes diesmal nicht öffentlich tagt, das neue Leitungsgremium im Evangelischen Kirchenkreis Herne/Castrop-Rauxel wählen. Gesucht wird unter anderem ein Nachfolger für den bisherigen Superintendenten Reiner Rimkus, der im Sommer 2021 seinen Ruhestand antritt.

Weitere Ämter sind zu besetzen

Zwei Bewerbungen um die Rimkus-Nachfolge

Leitender Geistlicher für über 60.000 Gemeindeglieder

ZAHLEN ZUM EVANGELISCHEN KIRCHENKREIS

Über den Autor
Redakteur
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.