Klaus Michael Lehmann übergibt Federführung für "Kultur und Heimat"

Stadtarchiv

CASTROP-RAUXEL Seit 60 Jahren gibt es das Heft „Kultur und Heimat“. Die vergangenen 30 Jahre sind dabei fest verbunden mit Klaus Michael Lehmann.

von Von Gabriele Regener

, 02.12.2009, 14:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klaus Michael Lehmann (v.l.) übergibt die Federführung für »Kultur und Heimat« an Thomas Jasper und Johannes Materna.

Klaus Michael Lehmann (v.l.) übergibt die Federführung für »Kultur und Heimat« an Thomas Jasper und Johannes Materna.

Schon die Jubiläumsausgabe Nr. 60 hat das Team aus dem Stadtarchiv mit begleitet. Wie nun Klaus Michael Lehmann dem Duo mit Rat und Tat weiterhin zur Seite stehen will. Themen sind diesmal u.a. die Kneipenkultur, Erinnerungen an Bischof Rettler und die Geschichte der Familie Lakenberg. Sein Anliegen, mit dem Kultur- und Heimatheft auch die jüngere Generation der Stadt anzusprechen, trifft bei seinen Nachfolgern auf offene Ohren. So hat sich aus einem Beitrag auch schon die Idee für eine Doktorarbeit ergeben.

Werbung gibt es bei Kultur und Heimat keine, trotzdem finanziert sich das Werk selbst, weil alle Autoren und das Redaktionsteam ehrenamtlich arbeiten. Von den 600 Exemplaren einer Ausgabe werden allein 350 an feste Abonnenten versandt, meist ehemalige Bürger der Stadt. Der andere Teil der Ausgabe geht in den freien Verkauf.  

 

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt