Kleines Mädchen bei Zusammenstoß in Castrop-Rauxel verletzt

Unfall

Bei einem Zusammenstoß mit einem Fahrrad wurde am Dienstagnachmittag ein kleines Mädchen aus Castrop-Rauxel verletzt. Die Polizei warnt jetzt vor einer „ungewollten Unfallflucht“.

Bladenhorst

28.07.2021, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Unfall wurde am Dienstag ein Kind in Castrop-Rauxel verletzt.

Bei einem Unfall wurde am Dienstag ein Kind in Castrop-Rauxel verletzt. © K_V

Am Dienstag (27.7.) wurde ein 4-jähriges Kind aus Castrop-Rauxel bei einem Zusammenstoß auf der Vördestraße verletzt. Nach Polizeiangaben lief das Mädchen gegen 15.40 Uhr auf die Straße und prallte mit einem vorbeifahrenden 85-jährigen Pedelec-Fahrer aus Castrop-Rauxel zusammen. Das Mädchen war mit zwei weiteren Kindern unterwegs, die aber am Fahrbahnrand stehen geblieben sind.

Jetzt lesen

Nach dem Zusammenstoß stürzten sowohl der Radfahrer als auch das Kind auf die Straße. Der Senior blieb unverletzt, die Vierjährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Nach einer kurzen Behandlung konnte sie wieder nach Hause.

Das Mädchen lief direkt nach dem Unfall weg. Der Radfahrer entfernte sich daraufhin ebenfalls kurz vom Unfallort. Er kam aber wenig später zurück. Handelte er richtig?

Jetzt lesen

Die Polizei sagt: Wer in einen Unfall verwickelt wurde, bei dem sich eine Personen verletzt hat, der sollte unbedingt die Polizei rufen. Gerade Kinder würden im Schock oder aus Angst vor Ärger weglaufen, auch wenn sie vielleicht verletzt sind.

Wer die Polizei ruft, vermeidet eine Anzeige wegen Unfallflucht. Auch wer eine Unfallflucht beobachtet, sollte umgehend die Polizei rufen.

Lesen Sie jetzt