Transporter brennt auf A2 in Castrop-Rauxel: Fahrzeug nicht zu retten

Feuerwehreinsatz

Ein PKW geriet auf der A2 in Brand. Die Ursache ist noch ungeklärt. Trotz Löscharbeiten der Feuerwehr brannte Wagen vollständig aus. Damit war die Gefahr aber noch nicht beseitigt.

Castrop-Rauxel, Mengede

, 27.08.2021, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein brennendes Fahrzeug auf der A2 führte zu einem Feuerwehreinsatz.

Ein brennendes Fahrzeug auf der A2 führte zu einem Feuerwehreinsatz. © Feuerwehr Castrop-Rauxel

Etwa dort, wo die A45 auf die A2 trifft, befindet sich auch die Grenze zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel. Daran wird der Fahrer eines Kleintransporters am Freitagnachmittag (27.8.) wohl keinen Gedanken verschwendet haben. Dennoch fing sein Fahrzeug fast genau an besagter Stadtgrenze Feuer – allerdings noch auf Castrop-Rauxeler Gebiet.

Jetzt lesen

Kurz nach der Auffahrt der A45 auf die A2 Richtung Hannover kam es nach Angaben der Autobahnpolizei Dortmund zu dem Vorfall. Um etwa 14.35 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Einsatzkräfte aus Dortmund waren zuerst vor Ort und übernahmen die Löscharbeiten.

Jetzt lesen

Laut Angaben der Feuerwehr waren 10 Einsatzkräfte sowie ein Rettungswagen am Einsatz beteiligt. Der Kleintransporter brannte komplett aus. Um eine Neuentzündung zu verhindern, füllte die Feuerwehr ihn mit Schaum.

Die Ursache für den Brandausbruch ist noch unklar, da die Einsatzkräfte erst am Unfallort eintrafen, als der Wagen schon in Flammen stand. Die Autobahnpolizei vermutet einen technischen Defekt als Grund. Genauere Ermittlungen wird die Polizei Recklinghausen aufnehmen.

Lesen Sie jetzt