Kontakt zum Besitzer

OBERCASTROP Das Haus Nummer 46 an der Kreuzstraße ist Anwohnern schon lange ein Dorn im Auge. Leerstand, Verwahrlosung, wilde Kippe. So präsentiert sich der verlassene Bau.

von von Gabriele Regener

, 27.06.2008, 17:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Haus an der Kreuzstraße stört die Anwohner schon eine ganze Weile.

Das Haus an der Kreuzstraße stört die Anwohner schon eine ganze Weile.

Wiederholt hat das Ordnungsamt der Stadt Kontakt zum Besitzer aufgenommen, der mittlerweile auf Teneriffa lebt, und ihn auf seine Pflichten aufmerksam gemacht. Jüngst soll er, so hieß es gestern beim Ordnungsamt, zugesagt haben, dass ein vom ihm Bevollmächtigter vorspricht und den Hausschlüssel im Amt abholen wird, um aufzuräumen.

Gebäude soll gründlich verschlossen bleiben

Zurzeit haben aber Handwerker den Schlüssel in Händen, verbunden mit dem Auftrag seitens der Stadt, das Gebäude gründlich zu verschließen, damit kein Unbefugter hinein gelangen kann.

Es tut sich also etwas an der Kreuzstraße. Währenddessen macht eine Information die Runde, wonach der Adressat auf Teneriffa gar nicht mehr Eigentümer der Immobilie sei, sondern die Bank, die das Gebäude gepfändet habe. Doch davon weiß man im Amt noch nichts.

Lesen Sie jetzt