Jürgen Wischnewski (l.) und Thomas Jasper stellen die neue Ausgabe von „Kultur und Heimat“ vor.
Jürgen Wischnewski (l.) und Thomas Jasper stellen die neue Ausgabe von "Kultur und Heimat" vor. © Ronny von Wangenheim
Stadtgeschichte

„Kultur und Heimat“ erschienen: Prominente Tote, die Pest und Corona

Der 71. Jahrgang von „Kultur und Heimat“ ist erschienen. Auf 205 Seiten wird der Bogen von der Pest bis zu Corona gezogen. Es geht um Afrikaforscher, den „Asphalt-Literaten“ und die Stadt-Chronik.

Wer Freude an Stadtgeschichte hat, kommt an „Kultur und Heimat“ nicht vorbei. Jetzt ist der 71. Jahrgang des Heftes erschienen, das mit seinen 205 Seiten doch eher wie ein Buch anmutet. Auch wenn in vielen Beiträgen der Blick zurück geht, wird sogar die Corona-Krise nicht ausgeklammert.

Cover zeigt Plakat zur Europaabstimmung 1950

Erinnerung an den Asphalt-Literaten aus Castrop-Rauxel

Über die Autorin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.