Schnurgerade fließt die Emscher an den meisten Stellen durch Castrop-Rauxel.
Schnurgerade fließt die Emscher an den meisten Stellen durch Castrop-Rauxel. © Katharina Roß
Unesco-Weltkulturerbe

Kurios: Emschergenossenschaft führt Beton-Emscher-Debatte ad absurdum

Soll man die Emscher in ihrem Beton-Bett erhalten oder nicht? Darüber wird in Castrop-Rauxel debattiert. Nun stellt eine Information der Emschergenossenschaft alles auf den Kopf.

Eine leicht schrille Debatte, ein lauter Aufschrei aus Ickern und angrenzenden nördlichen Stadtteilen, ein reines Missverständnis, wie Bürgermeister Kravanja beteuert: Rund um die Emscher hat sich eine Diskussion darum entwickelt, ob sie an einer Stelle im Stadtgebiet in einer Beton-Sohle verlaufen soll, wie man sie für die kanalisierte und begradigte Emscher als üblich empfindet.

Emscher wurde seit 1904 kanalisiert

Worum ging es nun wirklich?

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.