Lästernder Politiker besuchte Castrop-Rauxel

Thomas Oppermann zu Besuch

„Ein Ausbildungsplatz in Casablanca ist für einen abgeschobenen Marokkaner besser als Hartz IV in Castrop-Rauxel.“ Mit diesem Satz hatte der SPD-Politiker Thomas Oppermann im Januar für Irritationen in der Europastadt gesorgt. Jetzt machte er sich selbst ein Bild von der Stadt – und ordnete seine eigene Aussage ein.

SCHWERIN

, 03.04.2017, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lästernder Politiker besuchte Castrop-Rauxel

Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.

„Ich habe ja schon einmal etwas gesagt über die Stadt, ohne sie wirklich zu kennen“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag bei seinem Besuch am Montag. „Aber ich wollte damit auf keinen Fall etwas Schlechtes über Castrop-Rauxel sagen.“ Vielmehr habe er einfach eine Stadt gesucht, die ähnlich beginnt wie Casablanca. „Das hätte auch Kassel sein können“, so Oppermann.

Beeindruckt habe ihn dann aber die Resonanz der Castrop-Rauxeler. 30 bis 40 E-Mails habe er erhalten, in denen Bürger erklärten, was Castrop-Rauxel ausmache. „Das hat mich beeindruckt.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Fotos vom Besuch von Thomas Oppermann in Castrop-Rauxel

Nach Thomas Oppermanns flappsiger Bemerkung über Castrop-Rauxel bekam er einige Mails von Bürgern der Europastadt. Jetzt hat er sich selbst ein Bild von der Stadt gemacht. Hier gibt es die Fotos vom Besuch des Fraktionsvorsitzenden der SPD.
03.04.2017
/
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Der Fraktionsvorsitzende der Bundes-SPD Thomas Oppermann besuchte Castrop-Rauxel.© Foto: Mario Bartlewski
Schlagworte Castrop-Rauxel

Vom Hammerkopfturm aus ging es für ihn – unter anderem begleitet von der SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Lisa Kapteinat und Bundestagsmitglied Frank Schwabe – zum Kleingartenverein am Schellenberg und über den Castroper Markt zum Stadtgarten. „Was ich gesehen habe, hat mir sehr gefallen“, so Oppermann. „Castrop-Rauxel ist nicht nur schöner als Casablanca, es ist auch wirklich lebenswert.“

Lesen Sie jetzt