LKW reißt Sperre von Brücke in Castrop-Rauxel

Spektakulärer Unfall

Eine Vollsperrung legt den Verkehr auf dem Westring lahm. Grund sind Reparaturarbeiten an der Bladenhorster Brücke. Die Sperrung dauert mindestens bis Montagabend, aber es gibt eine Umleitung.

CASTROP-RAUXEL

, 07.07.2016, 13:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
LKW reißt Sperre von Brücke in Castrop-Rauxel

Ein Bagger hat die Höhenbegrenzung an der Bladenhorster Brücke beschädigt. Die Folge: Vollsperrung

Spektakulärer Unfall an der Bladenhorster Brücke: Ein LKW-Fahrer, der die erst kürzlich eingerichtete mechanische Höhenbegrenzung für Fahrzeuge über 2,50 Meter missachtet hatte, hat mit einem Bagger auf seinem Auflieger die schwere Metallsperre gerissen. Die Brücke ist während der Reparaturarbeiten auf Weiteres voll gesperrt. 

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Mittwoch um 15.23 Uhr. Der Brummifahrer, der mit seinem Fahrzeug aus südlicher Richtung auf die Brücke zufuhr, kollidierte mit einem Bagger auf seinem Auflieger mit der Querbegrenzung der Konstruktion. Der Aufprall war so stark, dass das 3,5 Tonnen schwere Fundament der rechten Längsbegrenzung nach vorne verschoben wurde.

Reparatur dauert mindestens bis Montag

Daraufhin sperrte die Feuerwehr die Brücke und das zuständige Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich wurde eingeschaltet. Der Fahrer, der mit dem Schrecken davon kam, unterrichtete selbst die Polizei von dem Unfall.

Eine Anzeige wurde nach Angaben von Polizeisprecherin Ramona Hörst nicht geschrieben. „Aus polizeilicher Sicht hat sich das erledigt“, sagte sie gestern im Gespräch mit unserer Zeitung und fügte hinzu: „Mit der Schadenshöhe hat das aber nichts zu tun.“

Westring gesperrt

Der Westring ist an der Bladenhorster Brücke im Abschnitt zwischen Pöppinghauser Straße und Victorstraße voll gesperrt. Ein großer Anhänger mit Bagger hat die Höhenbegrenzung an der Brücke beschädigt. Die Reparaturarbeiten sowie die Sperrung dauern nach Angaben der Arbeiter vor Ort noch bis mindestens Montagabend, 11. Juli, an.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den ausgeschilderten Umleitungen für LKW zu folgen - großräumig über die Pöppinghauser Straße und die A42, über die Victorstraße, Wartburgstraße und Kanalstraße sowie über die Pöppinghauser Straße, Kanalstraße, Römerstraße, B235 und A42.

Weiträumige Umleitung

Mitarbeiter der heimischen Baufirma Send sind seit gestern damit beschäftigt, den Schaden wieder zu reparieren. Die dazu erforderliche Vollsperrung für den motorisierten Verkehr soll nach ihren Schätzungen bis zum Montag Abend andauern. Sämtliche Autofahrer müssen jetzt den teils weiträumigen Umleitungen folgen, die bereits zuvor für LKW über 3,5 Tonnen eingerichtet und ausgeschildert worden sind.

Die Bladenhorster Brücke ist seit dem 25. Juni für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt. Dies betrifft meist LKW, die höher als 2,50 Meter sind. Deshalb ist neben der Beschilderung des zulässigen Höchstgewichtes auch eine Höhenbegrenzung üblich. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich musste diese Maßnahme als Konsequenz aus einem Gutachten zur Widerlageruntersuchung der Bladenhorster Brücke umsetzen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Elfeinhalb Jahre Haft möglich

„Pfarrhaus-Prozess“ nach brutalen Überfällen: Angeklagter (44) legt spätes Geständnis ab