Marktschule: OGS nach Vandalismus unbenutzbar

Schäden durch Überflutung

Nach dem Einbruch in der Ickerner Marktschule laufen die Ermittlungen der Polizei nach den Tätern. Unbekannte waren am Wochenende in die Schule eingebrochen und hatten Schulgebäude und Turnhalle verwüstet. Am Dienstag wurde klar: Die Auswirkungen auf den OGS-Betrieb sind enorm.

ICKERN

, 07.03.2017, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marktschule: OGS nach Vandalismus unbenutzbar

Die Räume der OGS der Marktschule Ickern sind vermutlich bis zum Sommer nicht nutzbar. Bautrockner sollen die Feuchtigkeit aus den Räumen ziehen.

Die Wassermengen in der gefluteten Marktschule sorgen für große Probleme. Am Dienstag verschafften sich Schulleiterin Ute Lüdke, Vertreter der Stadt sowie Gutachter der Versicherung einen Überblick über die Schäden. „Das Wasser ist mittlerweile raus und mit den aufgestellten Heizkörpern sollen die Räume jetzt so schnell wie möglich getrocknet werden“, sagt Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann auf Anfrage.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht es nach dem Einbruch in der Ickerner Marktschule aus

Die Wassermengen in der gefluteten Marktschule sorgen für große Probleme. Die Räume der Schule sind stark beschädigt. Mit den aufgestellten Trocknern sollen die Räume so schnell wie möglich von der restlichen Feuchtigkeit befreit werden.
07.03.2017
/
Die Räume der OGS der Marktschule Ickern sind vermutlich bis zum Sommer nicht nutzbar. Bautrockner sollen die Feuchtigkeit aus den Räumen ziehen.© Foto: Stadt
Die Räume der OGS der Marktschule Ickern sind vermutlich bis zum Sommer nicht nutzbar. Bautrockner sollen die Feuchtigkeit aus den Räumen ziehen.© Foto: Stadt
An der Marktschule in Ickern ist durch Vandalimus ein großer Sachschaden entstanden.© Foto: Stadt
Die Räume der OGS der Marktschule Ickern sind vermutlich bis zum Sommer nicht nutzbar. Bautrockner sollen die Feuchtigkeit aus den Räumen ziehen.© Foto: Stadt
Die Räume der OGS der Marktschule Ickern sind vermutlich bis zum Sommer nicht nutzbar. Bautrockner sollen die Feuchtigkeit aus den Räumen ziehen.© Foto: Stadt
Die Räume der OGS der Marktschule Ickern sind vermutlich bis zum Sommer nicht nutzbar.© Foto: Stadt
An der Marktschule in Ickern ist durch Vandalimus ein großer Sachschaden entstanden.© Foto: Stadt
Die Räume der OGS der Marktschule Ickern sind vermutlich bis zum Sommer nicht nutzbar. Bautrockner sollen die Feuchtigkeit aus den Räumen ziehen.© Foto: Stadt
Schlagworte Castrop-Rauxel

Klar sei schon jetzt, dass der OGS-Bereich in den unteren Etagen frühestens im Sommer wieder nutzbar sein wird. „Die Räume müssen kernsaniert werden, das kann sich in die Länge ziehen“, sagt Ute Lüdke.

Umzug nicht zu umgehen

Wo die 135 OGS-Schüler bis dahin unterrichtet werden, ist noch unklar. Weil in der Marktschule nur noch die Mensa und ein weiterer Raum zur Verfügung stünden, sei ein Umzug in andere Räume wohl unumgänglich. In dieser Woche haben sich viele der Eltern spontan um anderweitige Betreuung bemüht.

Ab Montag müsste die Schule aber eine Lösung präsentieren. Dafür setzen sich Stadt und Verantwortliche der Schule in den kommenden Tagen zusammen. „Das einzig Positive ist, dass die Eltern uns so toll unterstützt haben“, so Lüdke.

Ermittlungen laufen

Die Turnhalle, die ebenfalls vom Wasser beschädigt wurde, könne hingegen schneller wieder genutzt werden. Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann geht zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass die Reparaturarbeiten nur einige Wochen andauern. Genauere Informationen sollen Untersuchungen des Bodenbelags liefern.

Wie die Täter zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in das Gebäude einbrachen, um anschließend im Obergeschoss die Wasserhähne aufzudrehen und Siphons abzubrechen und dadurch Teile der Schule zu fluten, ist ebenfalls noch nicht geklärt. Die Höhe des Schadens konnte der Gutachter am Dienstag noch nicht abschätzen. Die Ermittlungen der Polizei laufen. 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt