Martinsbrezeln und Lagerfeuer: Hier finden die Castrop-Rauxeler Martinsumzüge statt

rnSt. Martin

„Durch die Straßen auf und nieder, leuchten die Laternen wieder“: So wird es in den nächsten Tagen auf Martinsumzügen in Castrop-Rauxel klingen. Wir haben die Infos, wann und wo genau.

von Janine Jähnichen

Castrop-Rauxel

, 05.11.2019, 20:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Traditionell wird St. Martin auch in diesem Jahr wieder in einigen Castrop-Rauxeler Gemeinden gefeiert. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt, wann welche Umzüge stattfinden.

Ickern: Am Mittwoch, 6. November, findet das Martinsfest in Ickern statt. Organisiert wird das Fest mit Martinsumzug vom Familienzentrum „Stark in Ickern“ und den Kindertagesstätten St. Antonius, Lummerland und Villa Kunterbunt. Nach dem Gottesdienst um 16.30 in der Pfarrkirche St. Antonius beginnt der Martinumzug durch Ickern. Mit musikalischer Untermalung und Essen sowie Getränken wird der Abend auf der Pfarrwiese vor St. Antonius ausklingen.

Merklinde: Für Freitag, 8. November, lädt die Kirchengemeine St. Marien zum Martinsumzug. Begonnen wird mit einer Andacht in der Pfarrkirche um 17.30 Uhr. Anschließend zieht St. Martin mit allen durch die Gemeinde. Der Umzug endet am Kindergarten, wo der Abend bei Gegrilltem und warmen Getränken ausklingt. Wertmarken für Martinsbrezeln gibt es im Kindergarten St. Marien.

Frohlinde: Am Freitag, 8. November, reitet St. Martin in Frohlinde von der Schutzengelkirche zur Kita Ökoinsel. Er wird begleitet von einem Blasorchester und den Familien der Kitas der Schutzengel-Gemeinde und der Ökoinsel. Nach einer Andacht um 16.30 Uhr geht es los. Der Abschluss findet bei Würstchen, Brezeln, Kakao und Glühwein auf der Ökoinsel statt.

Rauxel: Am Samstag, 9. November, findet in der Kleingartenanlage Süd auf der Bahnhofstraße das Martinsfest statt. Ab 15.30 Uhr kann man sich auf Gut Grün zwischen dem Amtsgericht und dem Wilhelm-Kauermann-Seniorenzentrum einfinden. Bei Anbruch der Dunkelheit beginnt der Laternenumzug. Anschließend gibt es Gegrilltes und Stockbrot und einen vorweihnachtlichen Basar auf der Anlage.

Habinghorst: Am Sonntag, 10. November, veranstaltet der Kindergarten Senfkorn gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde und dem Café Q einen St. Martinsumzug. Der Umzug beginnt um 17 Uhr mit einer Andacht auf der Gemeindewiese. Anschließend findet der Umzug mit Pferd und Laternen durch die Umgebung statt. Nach der Rückkehr zur Gemeindewiese gibt es Essen am Grillstand, Kakao und Glühwein. Es wird darum gebeten, eigene Becher und Tassen mitzubringen. Brezelmarken gibt es bis zum 7. November für 1 Euro im Kindergarten.

Henrichenburg: Der Martinsumzug der St. Dominikusgemeinde beginnt am Montag, 11. November, um 17 Uhr mit einem Gottesdienst und der Martinsgeschichte in St. Lambertus. Danach führt der Umzug durch Henrichenburg. Im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein am Maximilian-Kolbe-Haus.

Obercastrop: Die Kirchengemeinde St. Elisabeth lädt für Mittwoch, 13. November, um 17 Uhr zum Treffen am Brauhaus Rütershoff ein. Von dort aus startet der Martinsumzug durch die Gemeinde. Zum Abschluss sitzen die Teilnehmer auf dem Kirchplatz vor der Kirche mit warmen Getränken, Bratwürstchen und Martinsbrezeln zusammen. Karten für Brezeln und Würstchen gibt es im Kindergarten St. Elisabeth und im Pfarramt.

Lesen Sie jetzt