Metal-Acts spielen auf Castrop-Rauxeler Waldbühne

"Steel-meets-Steel"-Festival

Harte Gitarrenklänge locken Heavy-Metal-Fans am Samstag erneut an die Waldbühne in Castrop-Rauxel. Dort steigt die 15. Auflage des Steel-meets-Steel-Festivals. Bei freiem Eintritt werden sieben Bands geboten. Welche Bands wann die Bühne unsicher machen, lesen Sie hier.

CASTROP-RAUXEL

, 12.08.2016, 16:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Metal-Acts spielen auf Castrop-Rauxeler Waldbühne

Die Band Fairytale heizt den Metal Fans beim Steel of Steel-Festival ein.

Am Samstag, den 13. August, steigt die 15. Auflage des "Steel-meets-Steel"-Festivals an der Waldbühne in Castrop-Rauxel. Hauptattraktion wird gegen 20.45 Uhr die russische Combo Katalepsy sein. Hardy Kölzer, der das Steel-meets-Steel gemeinsam mit Kai Overkamp veranstaltet, beschreibt den Stil der Band als „Extreme-Metal“. Die Musik wird auch dem Slam-/Brutal-Death-Metal zugeordnet.

The Claymore tritt erstmals in neuer Besetzung auf 

Zuvor, ab 19.40 Uhr, ist Kölzers Band The Claymore dran. Es ihr erster Auftritt beim Steel-meets-Steel in neuer Besetzung. Sänger Pan Vogiatzis folgt auf Mike Krush. An der zweiten Gitarre steht nun Julian Busacker, der seinen Bruder Sebastian Busacker ersetzt. „Wir sind derzeit dabei unseren Stil neu zu formen“, erklärte Kölzer, der bei der 2000 gegründeten Combo hinter dem Schlagzeug sitzt. Fans können sich auf ein breites Repertoire aus Power-/Speedmetal freuen.

Gegen 18.40 Uhr werden Moribund Oblivion das Abendprogramm einleiten. Die türkische Black-Metal-Band war 2012 Headliner auf der Waldbühne. Nun kehrt die Band aus Istanbul zurück.

Einlass ist bereits ab 14 Uhr. Ab 15 Uhr bieten dann Sanity’s Eclipse Death Metal. Fairytale (ab 15.45 Uhr) und Hopelezz (ab 16.35 Uhr) spielen laut Kölzer „traditionellen Metal“. Erstmals international wird es ab 17.35 Uhr, wenn Tarchon Fist aus Italien die Bühne entern. „Die fahren ein wenig die alte Helloween-Schiene“, so Kölzer, „damit sind sie gerade im Aufwind.

Tickets
Nicht nötig! Der Eintritt ist frei.

Moderne Bierwagen sollen das Festival perfekt machen 

Neben diesen Bands dürfen sich die Besucher wieder auf die familiäre Atmosphäre freuen, die in der Regel beim Steel-meets-Steel herrscht. Eine Neuerung stellen modernere Bierwagen da. „So kommt mehr Kohlensäure ins Bier, wenn es beim Zapfen schnell gehen muss, was vorher vielleicht nicht immer geklappt hat“, sagte Kölzer, „das war aber auch die einzige Kritik, die ich jemals über das Festival gehört habe.  

Der Spielplan in der Übersicht: 

15 Uhr: Sanity’s Eclipse

15.45 Uhr: Fairytale  

16.35 Uhr: Hopelezz 

17:35: Tarchon Fist 

18:40 Uhr: Moribund Oblivion 

19: 40 Uhr: The Claymore 

20:45 Uhr: 

Lesen Sie jetzt