Mieter Am Sonnenschein in Habinghorst verärgert

Defekte Heizung und Schimmel

So richtig zu Hause können sich die Mieter im Objekt an der Straße „Sonnenschein“ der BGP Investment nicht fühlen. Die defekte Heizung ist in diesem Winter nur das Tüpfelchen auf dem i – eines von vielen Problemen, gegen das die Mieter dort kämpfen. Wir sagen, was noch bei den Mietern für Unmut sorgt.

CASTROP-RAUXEL

, 12.01.2017, 19:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mieter Am Sonnenschein in Habinghorst verärgert

Pascal Tatus hat wochenlang mit einer defekten Heizung leben müssen. Auch Amela Bilgin hatte das Problem in ihrer Wohnung darunter.

Welche Probleme haben die verschiedenen Mieter in dem Mehrfamilienhaus der BGP Investment?

  • Die Heizung ist defekt. Mieter Pascal Tatus beispielsweise hat nur 18 Grad im Wohnzimmer. 
  • Nach der Anfrage der Redaktion bei der Geschäftsführung der BGP ist die sofort tätig geworden, hat Heizungsmonteure noch am selben Nachmittag zum Objekt geschickt. Die Heizungen laufen jetzt besser. 
  • 2014 ist beim Sturm „Ela“ regelrecht das Dach weggeflogen. Seitdem hat Mieterin Amela Bilgin Schimmel im Haus, den sie angeblich selbst verursacht hat – so die Aussage der BGP. 
  • „Die Fliesen kommen hoch, manche Steckdosen funktionieren nicht und die Fenster sind undicht“, sagt Patricia Bahr. 
  • Auf dem Parkplatz des Objekts blättert die Farbe der Markierungen ab.
  • Der Hausmeister, der für das Objekt zuständig ist, sei seit fünf Monaten nicht gesehen worden, seine neue Telefonnummer nicht an die Mieter kommuniziert worden. „In Kürze wird ein neuer Hausmeister seine Tätigkeit aufnehmen“, sagt ein Sprecher der BGP auf Anfrage.

Was unternehmen die Nachbarn?

  • Pascal Tatus hat sich einen Anwalt genommen: Tim Rauße aus Herne vertritt weitere Mieter des Hauses – seit 2014 immer wieder. 
  • Die Mieter haben mehrfach versucht, Kontakt mit der BGP aufzunehmen, um die Probleme anzusprechen.
  • „Man kann einfach nicht mit den Leuten reden“, sagt Mieterin Patricia Bahr. „Das ist wirklich frustrierend“.
  • Die BGP versichert in einer Stellungnahme: „Wir gehen Hinweisen von unseren Mietern schnell und zügig nach. Es ist unser primäres Anliegen, dass sich unsere Mieter bei uns wohlfühlen.“
  • Dass die BGP nicht auf Beschwerden reagiere, bestätigt auch Anwalt Tim Rauße. „Auch auf meine Schreiben reagiert das Unternehmen gar nicht“, sagt Rauße. „Und auch Mietminderungen erzielen rein gar nichts.“ Doch er gibt nicht auf, vertritt die Mieter aus Hausnummer 48c weiter.

Infos zur BGP Investment
Bei der Firma handelt es sich nach eigenen Aussagen um ein auf Wohnimmobilien spezialisiertes Unternehmen, das seit 2009 deutschlandweit aktiv ist.
Die BGP Investment besitzt und verwaltet etwa 16 000 Wohn- und Gewerbeeinheiten im Wert von rund 1,1 Milliarden Euro.  
Auch die Tochterfirmen BGP Hausverwaltung GmbH mit Hauptsitz in Berlin und die BGP Asset Management GmbH in München zählen zur Gesellschaft.
Neben Berlin gehören Kiel, Köln und Münster sowie die umliegenden Regionen zu den Kerngebieten der BGP – also auch Castrop-Rauxel.
In Castrop-Rauxel gehören der BGP acht Objekte.
Momentan bietet die BGP auf ihrer Internetseite nur zwei Wohnungen aus ihrem Bestand in Castrop-Rauxel an, beide in Habinghorst.
Gewerbeimmobilien in Castrop-Rauxel werden dort zurzeit nicht angeboten.

 

Lesen Sie jetzt