Meinung

Mit dem Geschäft von Willi Bols geht mehr als nur eine Fleischerei

Generationen haben an der Bochumer Straße bei Bols Fleisch gekauft. Das Fleischerei-Ende hinterlässt eine Lücke im Castrop-Rauxeler Süden. Und es geht um viel mehr als ein Geschäft mehr oder weniger.

Es ist der nächste schwere Schlag für Castrop-Rauxel: Anfang 2021 hat das Café Residenz in der Altstadt geschlossen. Nun ist klar, dass das Jahr mit der Schließung eines weiteren uralt eingesessenen Betriebs enden wird, der Fleischerei Bols. Nun könnte man sagen: „Ist ja nur ne Fleischerei, Schweinebraten und Leberwurst kriege ich auch anderswo“ – aber das trifft es nicht.

Vielmehr wird mit der Fleischerei von Willi Bols ein weiteres Stück Tradition wegbrechen, ja, ein Stück Heimat, gerade für Obercastroper, aber auch für viele Castrop-Rauxeler aus anderen Stadtteilen. Willi Bols ist nicht einfach nur ein Fleischer. Vielen Brautpaaren hat er zu den Hochzeiten Essen geliefert. Er versorgt Schulen, hat sein Grundstück zum Ausstellungsort für Graffiti-Sprayer gemacht, gilt als einer der Vorreiter der Elektro-Mobilität in Castrop-Rauxel.

Ein engagierter, wichtiger Bürger der Stadt

Um es kurz zu sagen: Willi Bols ist ein engagierter, wichtiger Bürger der Stadt. Einer, der für die Dinge einsteht, die ihm wichtig sind – und die oft genug die Stadt voranbringen. Und nun zieht sich Willi Bols zurück, er muss sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen. Das alleine ist schon traurig für die Stadt – und dass es für das Traditionsgeschäft wohl gar keinen Nachfolger geben wird, macht die Sache noch wesentlich schlimmer.

Die Residenz steht auch mehr als ein halbes Jahr nach ihrer Schließung noch leer. Hoffen wir, dass sich für die Fleischerei an der Bochumer Straße noch jemand findet. Mehr bleibt gerade nicht.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite
Matthias Langrock

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.