Nach 200 Impflingen in Ickern: Nächste Corona-Impfaktion steht fest

Redakteur
In diesem Gefängnisbus der JVA Meisenhof wurde bei der Aktion auf dem Marktplatz in Ickern am Freitag geimpft.
In diesem Gefängnisbus der JVA Meisenhof wurde bei der Aktion auf dem Marktplatz in Ickern am Freitag geimpft. © Jonas Hildebrandt
Lesezeit

Der JVA-Bus war sehr gut besucht. 200 Menschen holten sich am Freitag auf dem Ickerner Marktplatz ihre Corona-Schutzimpfung ab. Die Organisatoren sind bis heute begeistert. Und darum steht nun fest: Es gibt schon bald eine zweite Aktion.

„Ganz ehrlich“, schreibt Mein-Ickern-Vorsitzender Marc Frese zu Wochenbeginn, „über die enorme Resonanz am Freitag haben wir uns sehr gefreut.“ Im Nachgang habe es mehrere Anfragen gegeben, ob man die Aktion noch einmal anbieten könne.

Ergebnis ist ein Austausch unter den Verantwortlichen. Marc Frese sprach mit JVA-Leiter Julius Wandelt und den Impfärzten Jasper/Knapp. Am Montag vereinbarte man sich: Eine zweite Impfaktion ohne Termin findet am Freitag, 6.8., 9 bis 13 Uhr, am Marktplatz statt. Die Hausarztpraxis wird pro Impfung auch noch spenden: Jeder Impfling bringt 5 Euro für die Flutopfer in Nordrhein-Westfalen.

Für die Impfaktion stehen 150 Biontech-Impfdosen zur Verfügung. Interessenten kommen einfach vorbei. Wer mag, meldet sich vorab bei vorstand@mein-ickern.de. Dann erhält man als Antwort die für die Impfung notwendigen Unterlagen. Ansonsten reichen Krankenkarte, Personalausweis und Impfpass aus. Die Impfung ist für alle Erwachsenen möglich. Jugendliche ab 16 Jahre benötigen die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten.