Bildergalerie

Nach Bus-Brand auf der A2: Die Bergung des Wracks

Zwei Autokrane und einen Tieflader brauchte es am Abend nach dem Brand des Doppeldecker-Busses auf der Autobahn A2 bei Henrichenburg, um das Wrack zu entsorgen. Der 20-Tonner wurde verladen. Wir zeigen die Arbeiten.
25.06.2019
/
Ein Autokran rückt an: Auf der Autobahn A 2 werden gleich wieder zwei Fahrstreifen gesperrt. Die Bergung des Brand-Busses steht an.© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Ein Tieflader kommt zum Brandort. Auf diesem Auflieger-Fahrzeug wird der Bus später abtransportiert.© Christian Püls
Der Fahrersitz: Der Busfahrer forderte die Kinder und Lehrer noch rechtzeitig zum Aussteigen auf. Gemeinsam brachte man sich hinter der Leitplanke in Sicherheit.© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
In diesem Bus saßen 65 Kinder einer Hertener Realschule.© Christian Püls
In diesem Bus saßen 65 Kinder einer Hertener Realschule.© Christian Püls
In diesem Bus saßen 65 Kinder einer Hertener Realschule.© Christian Püls
Die Mitarbeiter der Spezial-Transportfirmen auf der Autobahn A2 am Montagabend nach dem Brand des Doppeldecker-Busses. Sie beraten, wie sie den Abtransport bewerkstelligen.© Christian Püls
Direkt an einer Notrufsäule kam der Bus zum Stehen.© Christian Püls
Der Mitarbeiter schlägt die restlichen Fensterscheiben aus dem Bus, damit die Glassplitter nicht während des Transports herunterfallen. Sie bleiben an Ort und Stelle und werden später zusammengekehrt.© Christian Püls
Der Mitarbeiter schlägt die restlichen Fensterscheiben aus dem Bus, damit die Glassplitter nicht während des Transports herunterfallen. Sie bleiben an Ort und Stelle und werden später zusammengekehrt.© Christian Püls
Der Tieflader aus Wuppertal setzt zurück zum Bus: Gleich wird das Wrack auf den Anhänger geladen.© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Rund 800 Meter vor Henrichenburg geschah das Unglück© Christian Püls
Transport-Traversen werden an den schweren Ketten und Haken des Autokrans montiert. Sie halten später den Bus gerade und sorgen dafür, dass er nicht zusammengequetscht wird.© Christian Püls
Die Tragekonstruktion wird nun unter dem Bus an den Achsen befestigt.© Christian Püls
Die beiden Fahrer der Autokrane müssen sich bei diesem Manöver genau untereinander abstimmen, damit das Heben reibungslos gelingt.© Christian Püls
Die beiden Fahrer der Autokrane müssen sich bei diesem Manöver genau untereinander abstimmen, damit das Heben reibungslos gelingt.© Christian Püls
Jede Bergung hat auch einen Leiter: Bergeleiter Klotzbach.© Christian Püls
Dann hängt der Bus am Haken und wird auf den Lastwagen gehievt. Rund 20 Tonnen ist der Doppeldecker schwer.© Christian Püls
Dann hängt der Bus am Haken und wird auf den Lastwagen gehievt. Rund 20 Tonnen ist der Doppeldecker schwer.© Christian Püls
Der Mitarbeiter prüft, ob alles seinen Sitz und Halt hat.© Christian Püls
Zurück bleibt reichlich Ruß und Brandschrott, den die Mitarbeiter zusammenkehren und auf einen Container verladen.© Christian Püls
Zurück bleibt reichlich Ruß und Brandschrott, den die Mitarbeiter zusammenkehren und auf einen Container verladen.© Christian Püls
Zurück bleibt reichlich Ruß und Brandschrott, den die Mitarbeiter zusammenkehren und auf einen Container verladen.© Christian Püls
Zurück bleibt reichlich Ruß und Brandschrott, den die Mitarbeiter zusammenkehren und auf einen Container verladen.© Christian Püls
Zurück bleibt reichlich Ruß und Brandschrott, den die Mitarbeiter zusammenkehren und auf einen Container verladen.© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls
Die Bergung des Buswracks auf der A2© Christian Püls
Furchtbar zugerichtet ist das Bus-Wrack: In diesem Doppeldecker waren am Morgen zuvor 65 fröhliche Kinder unterwegs zu einer Klassenfahrt ins Sauerland. Am Abend schlagen die Mitarbeiter die Scheiben raus und bringen Transportscheiben an den Rädern an, um den Bus verladen zu können.© Christian Püls