Nach Mini-Unfall: Auto-Fahrer (24) verfolgt Mofa-Fahrer (59)

Beethovenstraße

Eine kleine Verfolgungsjagd lieferten sich ein Auto- und Mofa-Fahrer auf der Beethovenstraße. Grund war ein kleiner Unfall, den der Kradfahrer zunächst ignorierte.

Castrop-Rauxel

, 29.11.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Sachschaden von rund 1500 Euro ist durchaus ein Grund, den Unfallfahrer nicht davonkommen zulassen. Deshalb verfolgte am Samstagnachmittag (28.11.) ein Autofahrer einen Mofa-Fahrer.

Zunächst befuhren beide laut Polizei um kurz nach 15 Uhr die Beethovenstraße in südlicher Richtung: ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Castrop-Rauxel und ein 59-jähriger Leichtkraftrad-Fahrer aus Waltrop. Der Autofahrer befuhr die linke der beiden Fahrspuren.

Circa 100 Meter vor der Kreuzung befanden sich die beiden Fahrer auf gleicher Höhe. Und dann passierte es: Der Zweiradfahrer kam nach links von seiner Fahrspur ab und touchierte den neben ihm fahrenden Pkw-Fahrer. So steht es in der Pressemitteilung der Polizei.

Sachschaden von 1500 Euro

Wie sich später herausstellte, entstand laut Polizei durch die unsanfte Berührung ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 1500 Euro.

Der Mofafahrer ignorierte zunächst den Unfall und entfernte sich von der Unfallstelle. Der Pkw-Fahrer verfolgte ihn aber, schließlich hielt der Zweiradfahrer an. Zur Unfallaufnahme wurde anschließend die Polizei gerufen.

Lesen Sie jetzt