B235

Nach Unfall: 79-jähriger Castrop-Rauxeler gestorben

Ein Mann (79) aus Castrop-Rauxel ist einen Tag nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag gestorben. Das teilte die Polizei Freitagnachmittag mit. Forderungen nach Maßnahmen gibt es schon länger.
Auf der B235 / Henrichenburger Straße an der Einmündung Querstraße kam es zu einem Unfall. Ein 79-jähriger Mann erlag seinen Verletzungen. © Tobias Weckenbrock

Ein 79-jähriger Radfahrer, der am Donnerstag (25.11.) an der B235 von einem Auto erfasst wurde, ist tot. Der Mann erlag am Freitag im Krankenhaus seinen Verletzungen, teilte die Polizei am Freitagnachmittag mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen habe der 79-Jährige aus Castrop-Rauxel am Donnerstagmorgen gegen 7.45 Uhr, die Henrichenburger Straße/B235 überqueren wollen. Dabei wurde er von einem 57-jährigen Autofahrer erfasst. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern weiter an.

Die Stelle, an der es zum tödlichen Unfall kam, ist immer wieder als Gefahrenpunkt im Gespräch. Hier ist die B235 vierspurig, die Querstraße trifft von beiden Seiten auf die Bundesstraße. Es gibt eine befestigte und beschilderte Querungshilfe in der Mitte, aber auch das führt nicht zu absoluter Sicherheit: Im März 2019 wurde hier ein Junge auf dem Schulweg angefahren und schwer verletzt.

Tempo-50-Kontrollen ohne große Verstöße

Anwohner halten die Straße hier für zu laut und zu gefährlich. Aber Straßen.NRW und die Polizei, die zu Unfallhäufungsstellen stets im Gespräch sind, sprechen hier nicht von einem Schwerpunkt: Tempo 50, das hier regelmäßig überprüft wird, werde weitgehend eingehalten. Unfälle mit Verletzten gab es in jüngster Zeit drei: den mit dem Jungen 2019, den mit dem 79-Jährigen am Donnerstag und einen weiteren mit einem Fußgänger. Aber erst bei drei ähnlichen Unfällen in einem Jahr sprechen sie von einer Häufungsstelle.

Dennoch steht die Forderung schon seit langer Zeit im Raume, den Verkehr zu bremsen. Auf mittlere Sicht möchte die Stadtverwaltung Radfahrer hier gegenüber den Autos stärken: Radwege auf Kosten von zwei Auto-Fahrspuren sind im Gespräch. Straßen.NRW weist aber neben der Sicherheit auch auf die Bedeutung eines guten Verkehrsflusses hin.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.