Nachtfahrt geht in die dritte Runde

Café Residenz

Zum dritten Mal präsentieren die Ruhr Nachrichten am 2. Oktober die "Nachtfahrt live" zu Musik und Comedy in acht Gastronomien. Bitte schon mal einsteigen, wir stellen alle Lokale vor! Erster Halt: das Café Residenz an der Wittener Straße 34.

CASTROP-RAUXEL

von Von Peter Wulle

, 03.09.2013, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit einiger Zeit ist er nicht nur im Radio, sondern auch live und in Farbe auf der Bühne zu erleben. Er war auch schon in Castrop, die Altstadt ist ihm nicht fremd. Beim vergangenen Satirischen Adventskalender im Weihnachtszelt hat er sein Können gezeigt und viele Freunde im Publikum gefunden. Spontan hat er daraufhin zugesagt, so berichtet Joachim Schmale-Baars vom Café Residenz, bei der diesjährigen Nachtfahrt dabei zu sein.

Das Café-Restaurant Residenz an der Wittener Straße wurde vor 28 Jahren von Inhaber Joachim Schmale-Baars gegründet. Mit einem Mitarbeiter startete der Konditormeister damals in die Selbstständigkeit und wollte "eigentlich nur Pralinen machen und eine Konditorei führen." Heute beschäftigt er für sein Café-Restaurant und das angeschlossene, kleine Hotel 20 Mitarbeiter. Das Café ist in einem gemütlichen, klassischen Kaffeehaus-Stil eingerichtet und bietet rund 100 Plätze. Zur Nachtfahrt möchte das Café Residenz die Gäste mit den kulinarischen Besonderheiten eines französischen Büffets verwöhnen. Für 12,50 Euro haben die Besucher eine reichliche Auswahl. Es gibt unter anderem Quice lorraine (Lothringe Schinken-Käse-Torte), Nizza-Salat mit Thunfisch/Oliven, Coq au vin (Hähnchen in Wein), Rindfleisch mit Gemüse und Schweinefilet in Backpflaumen. Für 2,50 Euro pro Dessert hält Joachim Schmale-Baars auch noch eine Auswahl an typisch französischen Nachspeisen bereit. Etwa Crème Caramel oder Mousse au chocolat. 

Lesen Sie jetzt