Radfahrer müssen hier an der Emscherbrücke in Castrop-Rauxel entweder den sehr schmalen Gehweg nutzen oder auf die Fahrbahn ausweichen. Die Brücke soll aber erneuert werden. Dann soll es hier auch einen galanten Anschluss ans „Emscherland“ geben.
Radfahrer müssen hier an der Emscherbrücke entweder den sehr schmalen Gehweg nutzen oder auf die Fahrbahn ausweichen. Die Brücke soll aber erneuert werden. Dann soll es hier auch einen galanten Anschluss ans „Emscherland“ geben. © Tobias Weckenbrock
Emscher

Neue Brücke für die Wartburgstraße: Erste Pläne und Ideen bekannt

Der „Sprung über die Emscher“ ist nur einen Steinwurf entfernt: Die Brücke Wartburgstraße zwischen Habinghorst und Henrichenburg soll neu gebaut werden. Radfahrer sollen profitieren.

Es ist bisher nur ein loser Plan, eine Idee, noch nicht ausgereift. Und sie soll auch erst in diesem Herbst projektiert werden. Fest steht aber: Die Brücke, wo die Wartburgstraße die Emscher überquert, soll abgerissen und neu gebaut werden. Das gab EUV-Chef Michael Werner bei einem Vor-Ort-Termin mit unserer Redaktion preis.

Eine der zwei wichtigen Nord-Süd-Achsen

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.