Im InShape Fitnessstudio in der Castroper Altstadt bereitet die 2G+-Regel Sorgen. © Jonas Hildebrandt
Corona-Regeln

Neue Corona-Regeln bringen Sorgen für Castrop-Rauxeler Fitnessstudios

Ab dem 28. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene einen negativen Coronatest vorweisen, um in Innenräumen Sport zu machen. Für die Fitnessstudios könnte das zum Problem werden.

Wegen der gefährlichen Omikron-Variante gelten ab Dienstag (28.12.) neue Corona-Regeln – auch im Sport. Wer drinnen Sport machen will, dem reicht künftig nicht mehr nur die Impfung. Sportler müssen nun geimpft oder genesen und innerhalb der vergangenen 24 Stunden negativ getestet sein – die sogenannte 2G-Plus-Regel. Als Begründung wird angeführt, dass es beim Sport nicht möglich sei, eine Maske zu tragen. Die Tests sollen quasi die fehlende Sicherheit kompensieren.

„Riesen Mehraufwand“

„Schlimmste ist, dass die Kunden nicht reinkommen“

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.