Im Kreis Recklinghausen wird es wohl noch nicht zu strengeren Maßnahmen kommen. (Symbolbild) © dpa
Coronavirus

Neue Corona-Schutzverordnung: Das ändert sich im Kreis Recklinghausen

Der Kreis Recklinghausen liegt offiziell nur noch knapp unterhalb des kritischen Corona-Inzidenzwertes von 200. Was bedeutet das in Hinblick auf strengere Anti-Corona-Maßnahmen?

Der Kreis Recklinghausen liegt seit Freitag (8. Januar) nur noch knapp unter dem kritischen Inzidenzwert von 200 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Nach eigener Berechnung hat der Kreis den Wert von 200 sogar überschritten, maßgeblich sind aber die Zahlen des Landeszentrums für Gesundheit (LZG). Dort kommt der Kreis Recklinghausen am Freitag auf 193,9.

Droht den Bürgern im Kreis Recklinghausen eine Beschränkung ihres Bewegungsradius auf 15 Kilometer?

Darf ich noch zur Arbeit fahren?

Wie kommt es zu einem so plötzlichen Anstieg der Inzidenz?

Ihre Autoren
Volontär
Geboren in Dorsten, nach kurzem studienbedingten Besuch im Rheinland jetzt wieder in der Region. Hat Literatur- und Theaterwissenschaften studiert, findet aber, dass sich die wirklich interessanten Geschichten auf der Straße und nicht zwischen zwei Buchdeckeln finden lassen.
Zur Autorenseite
Kevin Kallenbach
Geboren 1960 in Haltern am See, aufgewachsen in Marl und jetzt wohnhaft in Dorsten: Ein Mensch, der tief verwurzelt ist im Kreis Recklinghausen und dort auch seit mehreren Jahrzehnten seine journalistische Heimat gefunden hat. Schwerpunkte sind die Kommunal- und Regionalpolitik sowie Wirtschafts- und Verbraucherthemen.
Zur Autorenseite
Avatar

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.