Neues Löschfahrzeug erfordert LKW-Führerschein

CASTROP-RAUXEL Es ist groß, es ist rot und es wiegt über 7,5 Tonnen: Das neue Löschfahrzeug des Castroper Löschzuges soll Anfang des Jahres in Dienst genommen werden.

von Von Daniel Sczekalla

, 02.01.2009, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch in diesem Quartal soll das neue Fahrzeug in Dienst genommen werden.

Noch in diesem Quartal soll das neue Fahrzeug in Dienst genommen werden.

Früher konnten zumindest auch ohne einen LKW-Führerschein die kleineren Einsatzfahrzeuge von jedem Feuerbekämpfer genutzt werden. Heute bleiben für die jüngeren unter ihnen, die nur über eine Fahrerlaubnis der Klasse B verfügen, lediglich die PKW des Fuhrparks. Selbst Mannschaftswagen, die über mehr als acht Sitzplätze verfügen dürfen von ihnen nicht bewegt werden. Einen Engpass sieht Michael Meissner, Sprecher der Feuerwehr Castrop-Rauxel, aber nicht. „Wer hauptberuflich als Feuerwehrmann arbeitet, wird auch für die Großfahrzeuge entsprechend ausgebildet“, erklärt er.

Eng könnte es daher höchstens für die Freiwillige Feuerwehr werden. „Wir sorgen dafür, dass für jeden Löschzug genügend Fahrer vorhanden sind. Auf Lehrgängen wird daher immer eine bestimmte Anzahl an Feuerwehrleuten auch für die Großfahrzeuge ausgebildet“, sagt Meissner.

Lesen Sie jetzt