Ein neues Nagelstudio in Castrop-Rauxel sorgt für Diskussionen

rnAltstadt

Am Castroper Markt eröffnete Ende Juli das Nagelstudio „Reply 1987“ – die Meinungen dazu sind gemischt. Auch Casconcept äußert sich eher verhalten zu der Neueröffnung.

Castrop

, 26.08.2020, 20:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Castrop-Rauxeler beklagen sich über das Aussterben der Geschäfte in der Altstadt. Bäcker, Friseure oder Nagelstudios seien aber zu genüge da. Trotzdem eröffnete Ende Juli ein weiteres Nagelstudio in Castrop-Rauxel – und zwar in Toplage direkt am Markt.

Besitzerin Nguyen Dung freut sich auf die Kunden aus Castrop-Rauxel. Durch Corona seien es zwar derzeit noch nicht allzu viele, allerdings seien bisher alle sehr erfreut über das Studio und auch zufrieden, erzählt sie.

Im Netz sind die Meinungen zu einem weiteren Nagelstudio in der Altstadt indes eher gemischt. In einer Facebook-Gruppe sind Kommentare wie „Wow, so etwas haben wir ja nicht in Castrop, jetzt ist der Mangel behoben“ oder „Solche Läden werten die Stadt nicht auf, Schade!“ zu lesen.

Jetzt lesen

Casconept wünscht sich mehr Vielfalt für die Stadt

Edith Delord von Casconcept sagt im Gespräch mit der Redaktion: „Natürlich ist ein weiteres Nagelstudio in unserer Altstadt nicht unbedingt nötig und die Besitzerin des Hauses ist auch sehr bedacht, nur an jemanden zu vermieten, der der Stadt einen Mehrwert bieten kann, aber manchmal muss man auch nehmen, was gerade kommt.“

Casconcept selbst hat keinen Einfluss auf die Auswahl der Geschäfte, würde sich aber auch etwas mehr Vielfalt für Castrop-Rauxel wünschen, wie Edith Delord erklärt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt