Norbert Steinhoff (66) war 30 Jahre lang Fahrschullehrer an der Wittener Straße.
Norbert Steinhoff (66) war 30 Jahre lang Fahrschullehrer an der Wittener Straße. © Fotos: Steinhoff/Heuser Montage: Nina Dittgen
Fahrschule

Norbert Steinhoff (66) blickt zurück: „Fahrlehrer sind Adrenalin-Junkies“

Über drei Jahrzehnte lang war Norbert Steinhoff Fahrlehrer in Castrop-Rauxel. Nun geht der Lütgendortmunder in Rente. Ein Gespräch über Frauen und Männer hinterm Steuer, Unfälle und Zeitdruckfahrer.

Mehr als 30 Jahre lang war der Beifahrersitz eines Fahrschul-Autos der wichtigste Arbeitsplatz von Norbert Steinhoff (66). Schon als junger Student half er bei seinem Onkel in der Fahrschule aus, machte in einem Urlaubssemester den Fahrschullehrer-Schein und hatte wenig später die Fahrschule „am Hals“. Norbert Steinhoff nutzt den Ausdruck nicht ganz ernst; er mochte seinen Beruf als Fahrschullehrer – bloß seine Pläne waren damals, Ende der 1980er-Jahre, andere.

Mehr als ein Dutzend Unfälle

Immer mehr „Zeitdruckfahrer“ unterwegs

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite
Lydia Heuser

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.