Verwaltung

Ohne Termin ins Bürgerbüro: Castrop-Rauxel öffnet Ausgabeschalter

Meldebescheinigungen, Führungszeugnisse oder Haushaltsbescheinigungen: Ab der nächsten Woche können Bürgerinnen und Bürger bestimmte Anliegen auch ohne Termin im Bürgerbüro erledigen.
Ein Zweitligist steigt vor Auswärtsspielen im Ruhrgebiet bei einem Castrop-Rauxeler ab. © Jens Lukas

Kleine Dienstleistungen können im Bürgerbüro ab Montag (19.7.) auch wieder ohne Termin gemacht werden. Die Verwaltung richtet für das Bürgerbüro zusätzlich zwei Schalter (A und B) im Sitzungsraum 5 im Rathaus ein.

Am Schalter A können Castrop-Rauxeler ihre beantragten und fertigen Dokumente abholen. Der Schalter B bietet die Ausstellung von Meldebescheinigungen, Lebensbescheinigungen, Führungszeugnissen, Steuer-ID, Untersuchungsberechtigung sowie Haushaltsbescheinigungen an. Ganz ohne Termin sollten jedoch Wartezeiten eingeplant werden. Insgesamt werden so etwa 300 weitere Termine geschaffen.

Kurzanliegen können jeweils montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 10 Uhr und von 14 bis 15 Uhr erledigt werden. Jeden Mittwoch können Wartemarken von 7 bis 10 und 13 bis 14 Uhr sowie jeden Freitag zwischen 7 und 10 Uhr gezogen werden.

Es werden nur die genannten Dienstleistungen an den Schaltern A und B bearbeitet. Für andere Anliegen muss weiterhin ein Termin online über www.castroprauxel.de/buergerbuero gebucht werden. Das Bürgerbüro steht auch telefonisch über Tel. 02305 / 106-2922 oder per Mail an buergerbuero@castrop-rauxel.de für Fragen zur Verfügung. Der Einlass für die Schalter A und B erfolgen erfolgt ebenfalls über die Schleuse am Eingang B auf der Forumsebene.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.