Es wird voll werden an den Fleischtheken an den Tagen vor Ostern. Vorbestellungen sollte man nutzen, falls möglich. (Symbolbild) © picture alliance / Henning Kaiser
Coronavirus

Oster-Ansturm: Castrop-Rauxels Supermärkte planen Zusatzschichten

Kein Ostereinkauf am Gründonnerstag: Vor allem nächsten Mittwoch und Karsamstag wird es deshalb umso voller werden. Der Lebensmittel-Einzelhandel rüstet sich. Für die Kunden gibt es Tipps.

Zu den Corona-Beschlüssen gehört die „erweiterte Ruhezeit zu Ostern“. Vom 1. bis 5. April, von Gründonnerstag bis Ostermontag, soll das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben weitgehend heruntergefahren werden. Das bedeutet, dass Gründonnerstag auch die Lebensmittelmärkte schließen müssen. Karsamstag dürfen sie öffnen.

Wachmann wird kontrollieren, dass nicht zu viele auf einmal einkaufen

K+K-Märkte haben Personalplanung und Warenbestellungen angepasst

Frischwaren können bei Real an den Bedientheken vorbestellt werden

Über die Autorin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.