Parkbad Nord startet am Freitag in die Saison 2017

Fragen und Antworten

Bis zu 28 Grad sind für das Wochenende angekündigt. Die Stadt reagiert und öffnet das Parkbad Nord schon am Freitag, den 26. Mai. Wie sieht es mit den Preisen und den Zeiten im Ickerner Freibad aus? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten und eine Bilderstrecke vor dem Start der Badesaison.

ICKERN

, 22.05.2017, 16:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Rutsche am Nichtschwimmerbecken.

Die Rutsche am Nichtschwimmerbecken.

Wie ist das Freibad über den Winter gekommen?

Sehr gut, wie Bereichsleiter Wilfried Heyden und Bäderleiter Heinz-Robert Schäfer sagen. Schäfer: „An den Fliesen in den großen Becken hat es quasi keine Schäden gegeben, nur in den Babybecken müssen jetzt noch etwa zehn Quadratmeter Fliesen ausgetauscht werden. Einige Silikonfugen mussten erneuert werden. Das war es auch schon. Ansonsten sind wir bereit.“

 

Hat man die vorzeitige Öffnung geplant?

Nein, das war eigentlich nicht vorgesehen. Als aber die Wetteraussichten immer besser wurden, habe das Team des Bades die Idee gehabt, doch noch einmal Gas zu geben, um das Bad jetzt schon zu öffnen. Schäfer: „Daran kann man auch sehen, wie das Team sich mit seinem Job und seinen Bädern identifiziert.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke aus dem Parkbad Nord vor der Badesaison

Bis zu 28 Grad sind für das Wochenende angekündigt. Die Stadt reagiert darauf und eröffnet das Parkbad Nord frühzeitig schon am Freitag, 26. Mai. Ab 7 Uhr kann man dann in die auf 26 Grad temperierten Fluten eintauchen. Wir haben Eindrücke vor der Eröffnung gesammelt.
22.05.2017
/
Der Eingang zum Parkbad Nord an der Recklinghauser Straße.© Foto: Thomas Schroeter
Der Eingang zum Parkbad Nord. Die Eintrittspreise bleiben unverändert.© Foto: Thomas Schroeter
Wartet auf die Gäste: das Parkbad Nord.© Foto: Thomas Schroeter
Die große Liegewiese sieht noch herrlich leer aus.© Foto: Thomas Schroeter
Das Parkbad Nord.© Foto: Thomas Schroeter
Alles bereit für Freitag.© Foto: Thomas Schroeter
Einer der Startblöcke am Schwimmerbecken.© Foto: Thomas Schroeter
Der Kiosk des Parkbades.© Foto: Thomas Schroeter
Der Platz der Bademeister.© Foto: Thomas Schroeter
Noch ist das Becken gesperrt, aber am Freitag wird das Parkbad Nord vorzeitig eröffnet.© Foto: Thomas Schroeter
Maximal 1,30 Meter tief ist das Nichtschwimmerbecken.© Foto: Thomas Schroeter
Sogar die Sonnenschirme stehen schon bereit.© Foto: Thomas Schroeter
Das Nichtschwimmerbecken mit Rutsche.© Foto: Thomas Schroeter
Da hat schon jemand sein Badetuch bereitgelegt.© Foto: Thomas Schroeter
Der Beckenboden wird automatisch gereinigt.© Foto: Thomas Schroeter
Das Schwimmerbecken lädt schon zum Eintauchen ein.© Foto: Thomas Schroeter
Das Häuschen des Badepersonals.© Foto: Thomas Schroeter
Bäderleiter Heinz-Robert Schäfer weist auf das ausdrückliche Fotoverbot ohne Genehmigung hin.© Foto: Thomas Schroeter
An den beiden Babybecken werden noch Kacheln ausgetauscht.© Foto: Thomas Schroeter
An den beiden Babybecken werden noch Kacheln ausgetauscht.© Foto: Thomas Schroeter
Die Rutsche am Nichtschwimmerbecken.© Foto: Thomas Schroeter
Das Gerät, mit dem die Beckenböden gereinigt werden.© Foto: Thomas Schroeter
Bürgermeister Rjko Kravanja (v.l.) Bäderleiter Heinz-Robert Schäfer, Carsten Cwik (Sportjugend), Sabine Neuß (Stadt), Ulli Müller (Sportjugend), Wilfried Heyden (Bereichsleiter Sport und Bäder) sowie SSV-Sportwart Ulrich Viefhaus präsentieren das Programm für das Freibadfest.© Foto: Thomas Schroeter
Schlagworte

Wie sieht es in der neuen Saison mit den Öffnungszeiten aus?

Da verändert sich in diesem Jahr nichts. Das Bad wird in der Woche immer um 7 Uhr öffnen und bis 19.30 Uhr offen sein. Am Donnerstag sogar bis 20.30 Uhr. Am Wochenende öffnet das Bad von 7.30 bis 19 Uhr. Kassenschluss ist immer eine Stunde vor Ende der öffentlichen Badezeit.

 

Und wie sieht es mit den Eintrittspreisen aus?

Die bleiben stabil. Wilfried Heyden: „Wir haben die Preise seit 2012 nicht mehr verändert. Und das bleibt in diesem Jahr auch so.“ Heißt: Erwachsene zahlen wieder 3,50 Euro (CAS-Pass-Inhaber 1,75 Euro), Kinder und Jugendliche 1,50 Euro (mit CAS-Pass 75 Cent). Dazu gibt es unter anderem Früh- und Spätschwimmer-Ermäßigungen und die bekannten Punktekarten, mit denen man bei Dauernutzung Geld sparen kann.

 

Wie sieht es mit den Wassertemperaturen und der Wassergüte aus?

Das Wasser ist laut Bäderleiter schon jetzt bereit. Schäfer: „Man könnte schon reinspringen, die Wasserwerte sind einwandfrei.“ Die Badtechnik, die um das Jahr 2010 herum ausgetauscht worden war, funktionier einwandfrei, das Wasser soll zum Saisonstart im Lehrschwimmbecken wieder bei 28 Grad und im Schwimmerbecken bei 26 Grad liegen.

 

Wie sind die Erwartungen der Stadtverwaltung an die neue Saison? Wie war eigentlich die letzte Saison?

Das vergangene Freibadjahr war durchwachsen, wie sich Wilfried Heyden erinnert. Lange war nicht viel los, erst zum Ende des Sommers kam das gute Wetter und dann kamen auch noch viele Besucher. „Wir haben damals die Saison nach hinten verlängert, weil da auf einmal die Wärme kam“, so Heyden. Insgesamt hat man im Sommer 2016 an der Recklinghauser Straße 68.314 Gäste gezählt. Im Jahr davor waren es sogar weniger, da hatte man nur 60.457 Besucher im Parkbad.

 

Sind wieder Attraktionen geplant?

Ja, zum Start wird es am 25. Juni wieder das Freibadfest geben und im Herbst ist im Anschluss an die Freibadsaison zum vierten Mal das Hundeschwimmen geplant.

 

Wie geht es mit dem Hallenbad weiter?

"Das wird ab Freitag für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen", sagt Schäfer. Schulen und Vereine können das Hallenbad weiterhin nutzen. 

 

Wie sieht es mit dem Bäderpersonal aus?

Von den zwölf Festangestellten bleibt eine Notbesatzung von zwei Leuten im Hallenbad, der Rest geht rüber ins Parkbad. Dazu kommen wie immer zur Freibadsaison noch vier Saisonkräfte hier an der Recklinghauser Straße hinzu, um die Arbeit stemmen zu können.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt