In Castrop-Rauxel verschwunden: Neue Hinweise zu 18-Jährigem

Vermisst

Der 18-jährige Bjarne W. ist seit drei Wochen verschwunden. Er lief auf einem Autobahn-Rastplatz in Castrop-Rauxel weg. Jetzt hat die Polizei neue Hinweise zu dem Jugendlichen.

Castrop-Rauxel

, 01.09.2021, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spürhunde konnten den Aufenthaltsort von Bjarne W. eingrenzen.

Spürhunde konnten den Aufenthaltsort von Bjarne W. eingrenzen. © picture alliance/dpa

Anfang August verschwindet der 18-jährige Bjarne W. Der Jugendliche war in Castrop-Rauxel auf einem Rastplatz an der A42 weggelaufen. Er hatte sich mit seiner Familie gestritten. Nach Bjarne W. wurde von der Polizei mit Hubschraubern und Suchhunden gefahndet. Wie die Polizei mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich etwas antut.

Nach einem Zeugenhinweis aus Niedersachsen kann jetzt einer neuen Spur nachgegangen werden. Spürhunde führten die Beamten schließlich nach Quakenbrück. Dort verliert sich die Spur wieder. Wer den 18-Jährigen in den vergangenen Tagen gesehen hat, wird gebeten, die Polizei zu informieren.

Bjarne W. ist weiter verschwunden.

Bjarne W. ist weiter verschwunden. © Polizei Recklinghausen

Die Polizei informiert außerdem, dass grundsätzlich jeder mit 18 Jahren frei entscheiden kann, wo er leben möchte. Auch besteht für junge Erwachsene keine Pflicht, Angehörige oder Bekannte über den Aufenthaltsort zu informieren. In der Mittelung heißt es dennoch: „Um aber sicherzugehen, dass es Bjarne gut geht und ihm nichts passiert ist, bittet auch die Polizei um ein Lebenszeichen von ihm.“ Hinweise werden unter der Hinweise an 0800/2361 111 entgegengenommen.

Lesen Sie jetzt