Polizei sucht Zeugen eines Unfalls mit einem Rollerfahrer

Wittener Straße

Ein Rollerfahrer ist auf der Wittener Straße verunglückt und verletzt worden. Das war bereits am 13. März. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, denn es geht um die Frage der Unfallschuld.

Castrop-Rauxel

, 25.03.2020, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Wittener Straße/Cottenburgstraße in Castrop-Rauxel sucht die Polizei nach möglichen Zeugen.

Nach einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Wittener Straße/Cottenburgstraße sucht die Polizei nach möglichen Zeugen. © Abi Schlehenkamp

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen eines Unfalls, der sich bereits am 13. März ereignet hat. „Das ist ungünstig, das ist uns bewusst“, gesteht Polizeisprecher Michael Lesch. Es hätten sich inzwischen aber Erkenntnisse ergeben, die darauf hindeuten, dass der Unfall nicht, wie zunächst angenommen und berichtet, durch eine Unachtsamkeit des Fahrers ausgelöst worden sei.

Der 43-jährige Motorrollerfahrer aus Castrop-Rauxel war am besagten Freitag, 13. März, gegen 8.30 Uhr auf der Wittener Straße unterwegs. Neben ihm fuhr nach seinen Angaben damals ein weißes, größeres Auto, möglicherweise ein SUV, wie er der Polizei gegenüber angegeben hat.

Fußgängerin mit Hund auf der Straße

Der Fahrer oder die Fahrerin des Autos soll dann angehalten haben, um einer Fußgängerin mit Hund das Überqueren der Wittener Straße zu ermöglichen. Daraufhin, so gibt der Rollerfahrer an, habe er stark bremsen müssen und sei so zu Fall gekommen.

Jetzt lesen

Der 43-Jährige verletzte sich dabei leicht. Michael Lesch von der Polizei: „Wir suchen jetzt den fraglichen Fahrer des weißen Fahrzeugs oder andere mögliche Zeugen des Unfalls.“ Dies sei der letzte mögliche Ermittlungsansatz, den man noch ausschöpfen wolle, um die Frage der Unfallschuld zu klären.

Hinweise nimmt das zuständige Verkehrskommissariat unter Tel. (0800) 2361 111 entgegen.

Lesen Sie jetzt