Radfahrer in Castrop-Rauxel angefahren und verletzt: Täter flüchtet

Unfallflucht

Die Gefahren für Fahrradfahrer im Castrop-Rauxeler Straßenverkehr wurden am Montag wieder einmal deutlich. Ein Minderjähriger wurde von einem Auto angefahren. Der Täter beging Fahrerflucht.

Ickern

von Jonas Hildebrandt

, 20.07.2021, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Fahrer flüchtete über die Klöcknerstraße in Ickern.

Der Fahrer flüchtete über die Klöcknerstraße in Ickern. © Christian Püls

Am Montagmorgen (20.7.) ereignete sich laut Polizeiangaben ein Unfall mit Fahrerflucht am Kreisverkehr zwischen Recklinghauser Straße und Klöcknerstraße. Ein Castrop-Rauxeler war in Ickern auf seinem Fahrrad unterwegs.

Als er gegen 7 Uhr die Recklinghauser Straße in Richtung Klöcknerstraße überqueren wollte, kollidierte er mit einem Pkw. Der 17-jährige Fahrradfahrer fuhr auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg, berichtet die Polizei. Das Auto war auf der Recklinghauser Straße in südlicher Richtung unterwegs.

Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er begab sich im Anschluss in ärztliche Behandlung. Sein Fahrrad wurde ebenfalls beschädigt, den Sachschaden gibt die Polizei mit etwa 100 Euro an.

Der noch unbekannte Autofahrer fuhr nach dem Unfall direkt weiter, nahm die erste Ausfahrt des Kreisverkehrs und entfernte sich über die Klöcknerstraße. Nach Polizeiangaben fuhr der Flüchtige einen roten Seat. Mehr Informationen über den Täter gebe es noch nicht.

Jetzt lesen

Die Polizei bittet nun um Mithilfe. Mögliche Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0800 2361111 im zuständigen Verkehrskommissariat zu melden.

Lesen Sie jetzt