Eine Intensivpflegerin versorgt auf einer Intensivstation einen Corona-Patienten, der als nicht infektiös gilt. Der Patient liegt im künstlichen Koma und wird beatmet. Die Zahl der Covid-19-Patienten in den Kliniken des Kreises Recklinghausen ist insgesamt zuletzt gesunken. © dpa
Coronavirus

Rätsel um Corona-Zahlen: Wie valide sind die aktuellen Daten überhaupt?

Castrop-Rauxel ist aktuell Inzidenz-Negativrekordhalter im Kreis Recklinghausen Aber wie verlässlich sind die aktuell an vielen Stellen stark sinkenden Infektionszahlen wirklich? Ein Überblick.

Bis kurz vor Weihnachten konnten wir mit den Corona-Infektionszahlen, die der Kreis Recklinghausen, das Landeszentrum für Gesundheit NRW und das Robert-Koch-Institut täglich vermeldeten, relativ sicher umgehen. Man konnte den Stand, vor allem aber auch eine Entwicklung der Pandemie ablesen. Aktuell ist die Datenlage aber nicht so valide.

Die Auswirkung auf eine relevante Kenngröße

Lockdown-Beratung vor noch größerem Problem

Diese Werte sind zurzeit belastbarer

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.