Repair Café will mit neuem Format weitere Geräte retten: Tauschen statt entsorgen

rnNicht wegwerfen

Eigentlich geht es im Repair Café darum, defekte Geräte vor dem Müll zu retten. Jetzt kann man dort aber auch fündig werden, wenn man ein Gerät benötigt. Die Gruppe startet eine Tauschbörse.

Castrop-Rauxel

, 27.01.2020, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Repair Café ist inzwischen eine Institution in Castrop-Rauxel. Einmal im Monat haben Besitzer älterer Geräte die Möglichkeit, sie am zweiten Samstag jeden Monats (außer Juli/August) hinzubringen und sie gemeinsam mit einem der zahlreichen Experten zu reparieren.

Die Idee dahinter: Viele Geräte, die nicht mehr funktionieren, sind noch lange kein Fall für den Abfall. Meist ist es nur eine lose Kabelverbindung, ein defekter Schalter oder ein vergleichbares Problem, das man mit Aufschrauben, Nachschauen, Teilchen austauschen schnell richten kann. Wenn man sich damit auskennt. Und das tun die ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Jetzt lesen

So haben schon viele Röhrenradios, Toaster, Notebook und PCs, Elektro-Spielzeuge, Kaffeemaschinen, Radiowecker und ähnliche Geräte, die man transportieren kann, erhalten werden können und ihren Besitzern neue Freude gemacht. Das soll aber nicht alles sein: Das Repair Café, das es seit fünf Jahren gibt, hat nun eine neue Idee ins Leben erweckt.

Jetzt kann man auch Geräte finden, die man schon immer suchte

Ab März kann man dort fündig werden, wenn man ein bestimmtes Gerät benötigt und es nicht unbedingt ganz neu sein muss. Die Gruppe startet im Frühjahr 2020 eine Tauschbörse.

Auch hier geht es um die simple, aber galante Idee, alte Geräte nicht gleich wegzuwerfen, bloß weil man sie selbst nicht mehr benötigt oder sie einen kleinen Defekt haben. Vielleicht findet sich ja jemand, der genau so ein Gerät noch benötigt. Tauschen statt entsorgen - das ist das Motto.

Das Vorgehen ist dabei so: Donnerstags von 17 bis 19 Uhr sind die Ehrenamtlichen im Wilhelm-Kauermann-Zentrum der Awo an der Bahnhofstraße. Sie nehmen in diesem Zeitraum Geräte für die Tauschbörse an. Die können kleine Defekte haben, aber am besten sind sie noch funktionsfähig. Weitere Anlieferungstermine sind die Freitage, 28. Februar und 6. März, von 15 bis 18 Uhr.

Jetzt lesen

Das Repair Café nimmt die Dinge an und stellt sie dann am Samstag, 7. März 2020, der ersten Tauschbörse, von 12 bis 15 Uhr in seinen Räumen im Seniorenzentrum aus. Eins mitbringen, eins mitnehmen: Das ist die Losung. „Angenommen werden gut erhaltene und gebrauchsfähige Gegenstände“, heißt es auf einem der Plakate, die nun in Castrop-Rauxel ausgehängt werden.

So findet man hin

Das Repair Café befindet sich im Kauermann-Zentraum an der Bahnhofstraße 83 a im Erdgeschoss. Vom Eingang aus, der offen ist, geht es rechts herum. Es ist aber auch ausgeschildert.

Jetzt lesen

Wenn Geräte gebracht, aber von niemandem gebraucht werden, will das Repair Café sie spenden. Entweder ans Frauenhaus, wo gerade Haushaltsgeräte oft schnell gebraucht werden, wenn Frauen wieder ausziehen können. Oder an die Flüchtlingshilfe. Oder an die Lakenberg-Stiftung, die Hilfstransporte nach Osteuropa organisiert.

Neu ist auch ein Hinweis am Entsorgungshof, dem neuen EUV-Bringhof in Ickern: Am Einfahrtstor weist ein Schild die Kunden daraufhin, dass es für ihre Geräte möglicherweise noch eine Rettung im Repair Café geben kann.

Lesen Sie jetzt

Das Castrop-Rauxeler Repair-Café bekommt am kommenden Samstag prominente und kompetente Hilfe. Ein bekannter Fachinformatiker will dann selbst Hand anlegen an defekte Computer-Technik.

Lesen Sie jetzt