Tempo 30 auf der Bahnhofstraße: An den Schulen (hier WBG, aber auch EBG und MLKS) gilt werktags von 7 bis 17 Uhr Tempo 30. Auch in den Ferien. Für die FDP ist das ein No-Go, für die Koalition aus SPD und Grünen soll es künftig 24 Stunden am Tag an sieben Tage in der Woche gelten.
Tempo 30 auf der Bahnhofstraße: An den Schulen (hier WBG, aber auch EBG und MLKS) gilt werktags von 7 bis 17 Uhr Tempo 30. Auch in den Ferien. Für die FDP ist das ein No-Go, für die Koalition aus SPD und Grünen soll es künftig 24 Stunden am Tag an sieben Tage in der Woche gelten. © Thomas Schroeter
Verkehrswende

Riesen-Debatte um Tempo 30: Viele Kommentatoren wettern dagegen

Es ist des Deutschen liebstes Thema: Autofahren. Und wenn es den Autofahrern an die freie Fahrt geht, gibt es Ärger. So geschehen nun in Castrop-Rauxel. Der Zankapfel hier: Tempo 30 in der Stadt.

Die Politik hat sich in der Mehrheit für Tempo 30 im Stadtgebiet ausgesprochen: Die Koalition aus Rot und Grün, aber auch kleine Oppositionsfraktionen haben am Donnerstag im Castrop-Rauxeler Stadtrat zugestimmt, der „Initiative lebenswerte Städte“ beizutreten. Die 206 Mitglieds-Kommunen verbindet: Sie wollen den Individualverkehr mit Autos weiter beschränken.

„Werden bald von E-Scootern überholt“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.