Rocking for Charity feiert gelungene Premiere im Parkbad Süd

Benefizkonzert

Erstauflage von „Rocking for Charity“ im Parkbad Süd bringt Hockenheim, Herne und Castrop-Rauxel zusammen. Musik aus fünf Jahrzehnten, Stagedive und Geld für Tiere in Not.

Castrop

, 15.09.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rocking for Charity feiert gelungene Premiere im Parkbad Süd

Als Opener des Abends groovte das Castrop-Rauxeler Duo „Die Kachones“. © Volker Engel

Ordentlich abrocken und gleichzeitig Geld für den guten Zweck sammeln war am Samstagabend im Parkbad Süd angesagt. Geschätzt 300 Gäste folgten der Einladung zum ersten „Rocking for Charity“ im Schwimmbecken des alten Freibades am Stadtgarten in Castrop.

Als Opener des Abends groovte das Castrop-Rauxeler Duo „Die Kachones“ die Besucher zunächst mit Gitarre, der namensgebenden Trommel und Kazoo ein, bevor die Jungs von „Dougie and the Blind Brothers“ als Hauptact das Zepter auf der Bühne übernahmen.

Ein Teil der Eintrittsgelder des Abends gehen als Spende an den Verein Pfotenglück in Herne, die bedürftigen Tierhaltern bei Futter- und Tierarztkosten unter die Arme greifen.

Gelungene Liveshow mit Stagedive

Das Hockenheimer Trio zog die Castroper trotz „Auswärtsspiel“ binnen Minuten in seinen Bann und rockte sich geschmeidig durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte. Textsicher begleitet vom Publikum, von den Rolling Stones über Blink 182 bis hin zu den Ärzten, inklusive Stagedive von Katherine, die zum gleichnamigen NDW-Song der Band Steinwolke auf die Bühne geholt wurde.

Im Anschluss wurde bei der Aftershow-Party im Parkbad Süd mit DJ Teddy am Pult weitergefeiert.

Wenn möglich soll die Fete in ähnlicher Besetzung im kommenden Jahr wiederholt werden, wie man noch am Abend von Ted Newmann erfahren konnte.

Lesen Sie jetzt
Parkbad Süd

DJ Teddy und Rainer Schorer stellen Rocking for Charity für Pfotenglück auf die Beine

Rockmusik für den guten Zweck gibt es im September im Parkbad Süd. Dafür holen die Macher von „Rocking for Charity“ bei der Premiere auch eine überregionale Rockband auf die Open-Air-Bühne. Von Matthias Stachelhaus

Lesen Sie jetzt