Schloss Bladenhorst im Maienglanz

Gut besucht

Schönes Wetter und starker Besucheandrang kennzeichneten am Sonntag den Maienglanz am Schloss Bladenhorst. Schon kurz nach Beginn der Veranstaltung stand fest, dass es auch im Mai 2013 wieder am Wasserschloss glänzen wird.

BLADENHORST

von Von Michael Fritsch

, 14.05.2012, 07:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Häufig dicht belagert waren die rund 30 Stände draußen und im Rittersaal.

Häufig dicht belagert waren die rund 30 Stände draußen und im Rittersaal.

Zeit, sich gegenseitig an ihren Ständen zu besuchen, blieb den rund 30 Ausstellerinnen und Ausstellern, bis auf drei Männer lauter Frauen, kaum. Bereits zu Beginn der Veranstaltung um 11 Uhr waren Schlossgelände und Rittersaal gut gefüllt.

Zwar hatte sich eine ganze Reihe von Gästen an den Rat der Veranstalter gehalten, und den Besuch des Künstlermarktes mit einem Fahrradausflug verbunden, gleichwohl drängelten sich entlang des Westrings die parkenden Fahrzeuge bis hin zur Victorstraße.

Begeistert vom Ambiente Neben dem harten Kern von Beschickern aus der ständig wachsenden Castrop-Rauxeler Szene des Kunsthandwerks und des Schmuck- und Modedesigns feierten eine Reihe von Anbietern Premiere in unserer Stadt, wie beispielsweise die Dortmunder Künstlerinnen Anette Göke oder Magdalena Elm, die vom Ambiente des Standortes hoch begeistert waren. "Eine klasse Location hier", freute sich Göke. Erstmals dabei war auch der Habinghorster Kunstmaler Horst Brauner, der sich sämtlichen Genres der Malerei widmet und sich im Gespräch mit den Besuchern viel Zeit nahm.

Kuchen und Nudeln Auch das gastronomische Angebot zeigte große Vielfalt: Neben den Klassikern und den leckeren Kuchen von "Schlossdame" Marion Cygiel verwöhnte die Bochumer Caterin Katrin Manzke die Feinschmecker mit leckeren vegetarischen Nudelgerichten.

 

 

 

Lesen Sie jetzt