Schulwechsel: Was Eltern beachten müssen

Anmeldezeiten in Castrop-Rauxel

Auf Wiedersehen Grundschulzeit, hallo weiterführende Schule: Ab dem 20. Februar können Eltern ihre Kinder, die in diesem Jahr auf eine weiterführende Schule wechseln sollen, an der jeweiligen Schule anmelden. Wir erklären, was Eltern bei den Castrop-Rauxeler Schulen beachten müssen - und wann die genauen Anmeldezeiten sind.

CASTROP-RAUXEL

23.01.2017, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eltern, deren Kinder nach den Sommerferien von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln, müssen ihr Kind in der Woche ab dem 20. Februar an der jeweiligen Schule anmelden. Wir erklären, wie das geht:

  • Anmeldevordrucke für die Sekundarschule Süd, die Fridtjof-Nansen-Realschule und das Adalbert-Stifter-Gymnasium, die von den Erziehungsberechtigten auszufüllen und zu unterschreiben sind, stellen die Grundschulen zur Verfügung. Die Willy-Brandt-Gesamtschule und das Ernst-Barlach-Gymnasium stellen Anmeldedrucke auf ihren Internetseiten unter www.wbg-cas.org und www.ebg-castrop.de zum Download bereit und geben sie im Schulsekretariat auch in Papierform heraus.  
  • Zudem benötigen die Erziehungsberechtigten zur Anmeldung an einer weiterführenden Schule zusätzlich einen Anmeldeschein, der durch die Grundschule erstellt wird. Er wird dem Schüler ausgehändigt und von dessen Erziehungsberechtigten bei der Anmeldung an der gewünschten weiterführenden Schule abgegeben. Wird der Schüler aufgenommen, unterschreibt und stempelt die Aufnahmeschule den unteren Abschnitt des Anmeldescheins und leitet jeweils eine Kopie der „abgebenden“ Grundschule sowie den Eltern weiter. Wird der Schüler nicht aufgenommen, erhalten die Erziehungsberechtigten den Anmeldeschein zurück und können ihn zur Anmeldung an einer anderen Schule nutzen.  
  • Bei der Anmeldung sind – neben Anmeldeschein und Anmeldevordruck – auch das letzte Zwischenzeugnis (mit Empfehlung) und das Familienstammbuch bzw. die Geburtsurkunde des Schülers mitzubringen.  
  • Für Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule, die ihre Laufbahn in einer gymnasialen Oberstufe fortsetzen wollen, wurde für das Schuljahr 2017/2018 keine besondere Aufnahmeschule festgelegt.  
  • Die Schülerinnen und Schüler der Hauptschulen, der Realschulen, des beruflichen Schulwesens und auswärtige Interessierte, die in die gymnasiale Oberstufe übergehen wollen und die für den Übergang erforderlichen Voraussetzungen erfüllen, können sich im Februar in der jeweilig gewünschten Schule anmelden oder Auskunft erhalten.

Das sind die Anmeldezeiten der Schulen

Willy-Brandt-Gesamtschule, Bahnhofstraße 160
Montag, 20. Februar, bis Donnerstag, 23. Februar: jeweils von 8 bis 16 Uhr; Freitag, 24. Februar: 8 bis 13 Uhr

Sekundarschule Süd, Kleine Lönsstraße 60
Montag, 20. Februar, und Donnerstag, 23. Februar: jeweils 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr;
Dienstag, 21. Februar, und Mittwoch, 22. Februar: jeweils 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr;
Freitag, 24. Februar: 8 bis 12 Uhr

Fridtjof-Nansen-Realschule, Lange Straße 18
Montag, 20. Februar: 8 bis 17 Uhr;
Dienstag, 21. Februar, bis Freitag, 24. Februar: jeweils 8 bis 14 Uhr.

Adalbert-Stifter-Gymnasium, Leonhardstraße 8
Montag, 20. Februar, Mittwoch, 22. Februar, Donnerstag, 23. Februar: jeweils 8 bis 14.30 Uhr;
Dienstag, 21. Februar: 8 bis 17.30 Uhr;
Freitag, 24. Februar: 8 bis 13 Uhr.

Ernst-Barlach-Gymnasium, Lunastraße 3
Montag, 20. Februar, Mittwoch, 22. Februar, Donnerstag, 23. Februar: jeweils 8.30 bis 12.30
und 13.30 bis 17.30 Uhr;
Dienstag, 21. Februar: 8.30 bis 13 Uhr
Freitag, 24. Februar: 8.30 bis 12 Uhr.

 

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt