Schwimmkurse in Castrop-Rauxel sind auch in den Sommerferien möglich

Schwimmbäder

Während der Pandemie mussten viele Schwimmkurse ausfallen. Um nun eine Generation Nichtschwimmer zu verhindern, hat die Stadt Castrop-Rauxel sich etwas einfallen lassen.

Castrop-Rauxel

von Jonas Hildebrandt

, 28.07.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwimmkurse sind in Castrop-Rauxel in diesem Jahr auch in den Sommerferien möglich.

Schwimmkurse sind in Castrop-Rauxel in diesem Jahr auch in den Sommerferien möglich. © Marcel Witte

Die Corona-Pandemie wirkte sich auch darauf aus, wie gut Kinder schwimmen können: Schwimmkurse sind reihenweise ausgefallen, weil Bäder geschlossen waren. Um dem entgegenzuwirken, finden nun auch in den Sommerferien in Castrop-Rauxel Schwimmkurse statt.

Seit dem Frühjahr sind Schwimmkurse in Castrop-Rauxel nach und nach wieder möglich geworden. Nach Angaben der Stadt nahmen im April 46 Kinder, im Mai 99 und im Juni 203 Kinder an Schwimmkursen teil. Im Juni öffnete das Freibad, in dem über 250 Erwachsene und 468 Kinder an Trainingseinheiten oder Schwimmkursen der Vereine teilgenommen haben.

Jetzt lesen

Momentan sind alle Kurse nach Angaben der Stadt voll belegt. Das liegt daran, dass zunächst die Kinder dran sind, die aufgrund der Pandemie ihre Seepferdchenkurse nicht schon vorher beenden konnten. Neue Seepferdchenkurse für Kinder könnten erst nach den Ferien beginnen, meldet die Stadt. Bei einigen Vereinen gebe es Wartelisten.

Die Besonderheit in diesem Jahr ist, dass auch in den Sommerferien Schwimmkurse angeboten werden. In den vergangenen Jahren mussten die beiden Hallenbäder im Sommer oft schließen, um sie zu reinigen und zum Teil zu sanieren. Diese Arbeiten wurden in diesem Jahr während der coronabedingten Schließung erledigt.

Lesen Sie jetzt