Seniorenheim passt in den Sozialraum

Habinghorster Marktplatz

CASTROP-RAUXEL Die Pläne für eine Bebauung des Habinghorster Marktplatzes treffen prinzipiell auf wohlwollendes Interesse bei den Parteien.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp und Michael Fritsch

, 18.12.2009, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Marktplatz Habinghorst

Der Marktplatz Habinghorst

Für die Grünen, so deren Partei- und Fraktionschef Dr. Bert Wagener, brächte ein solches Wohnprojekt ältere Menschen zur Lange Straße, was positiv zu werten sei. Freihändig dürfe das Grundstück keinesfalls vergeben werden und auch nur zum Teil bebaut. Für die CDU sagte deren Sprecher Michael Schneider, grundsätzlich begrüße man jede Investition als Anschub für das Landesprojekt „Soziale Stadt“. Eine konkrete Bewertung könne man jedoch erst vornehmen, wenn die Pläne vorlägen.

In die gleiche Richtung äußerte sich FDP-Chef Christoph Grabowski. Gleichzeitig übte er jedoch Kritik, dass er erst aus der Zeitung von den Plänen erfahren habe. „Der Gestaltungsbeirat muss der Politik folgen und nicht umgekehrt“ erklärte er.

Lesen Sie jetzt