Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seven Cent bei Comeback auf Castrop kocht über von Tausenden umjubelt

rnRückkehr zu Ckü

Als das „Juwel im Revier“ verstummte und nur noch Zeit für eine kleine Zugabe (God gave Rock‘n‘Roll to me) war, da war Seven Cent endgültig zurück im Ckü-Himmel. Castrop feiert das Comeback.

Castrop

, 23.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Seven Cent sind nach vier Jahren zurück bei „Castrop kocht über“. Mit einer 15-minütigen Pause ließ sich die Band von 19 bis 22 Uhr nicht bitten, all ihre Cover-Hits auf der Bühne zu performen. Der Marktplatz war picke-packe-voll und feierte besonders mit beim Abschluss-Song „Juwel im Revier“, in dem die Band eine Ode an Castrop-Rauxel singt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ckü 2019: Der Samstag vor Seven Cent

Es war voll, aber nicht zu heiß. Es war bunt, es war munter, es war trocken von oben, aber feucht fröhlich da unten: "Castrop kocht über" 2019 hat einen brillanten Samstag hinter sich, der mit Seven Cent sein Krönchen bekam. Unsere Fotografin war aber schon vor und während des Auftritts unter den Besuchern unterwegs.
23.06.2019
/
Moritz Hof zum Berge kam mit seiner Freundin Carina Oostingh extra aus Hannover, um in seiner Heimatstadt auf dem Markt mitzufeiern. „Es hat sich gelohnt, so die beiden. Seven Cent sind mal wieder richtig geil und sorgen für gute Stimmung.“ Der kleinste Fan dürfte wohl die kleine Hedi gewesen sein. Eingekuschelt in der Tragetasche auf Mamas Bauch schien sich das kleine, erst fünf Wochen alte Baby sehr wohl zu fühlen. „Ehrensache, dass ich hier bin“, sagte Mama Svenja Rathers. Schließlich ist unser Fleisch- und Wurstbetrieb einer der Hauptsponsoren dieser Veranstaltung.© Uschi Bläss
Castrop kocht über 2019 ist ein Genuss.© Uschi Bläss
Gute Laune allerorten: Ckü macht Spaß.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Ursula Neuhoff war mit ihren Freundinnen zum ersten Mal bei Castrop kocht über. „Hammer Stimmung und alle Leute sind super drauf. Es ist für jeden etwas dabei“, freute sie sich. In den Liegestühlen genossen sie Cük. Auch die Preise seien für diese tolle Veranstaltung nicht zu hoch, bemerkten die Drei. „Drei Euro für ein Bier ist ja eigentlich normal“, so ihr Urteil. Die Auswahl der Speisen machte dem Trio die Wahl schwer. Stielmus mit Tafelspitz, Kartoffelpuffer mit Lachstatar, knusprige Ente auf Nudeln oder Reis, gebratene Blutwurst mit Apfelkompott oder doch lieber eine Currywurst mit Süßkartoffel-Pommes? Jeder hatte die Qual der Wahl.© Uschi Bläss
Ursula Neuhoff war mit ihren Freundinnen zum ersten Mal bei Castrop kocht über. „Hammer Stimmung und alle Leute sind super drauf. Es ist für jeden etwas dabei“, freute sie sich. In den Liegestühlen genossen sie Cük. Auch die Preise seien für diese tolle Veranstaltung nicht zu hoch, bemerkten die Drei. „Drei Euro für ein Bier ist ja eigentlich normal“, so ihr Urteil. Die Auswahl der Speisen machte dem Trio die Wahl schwer. Stielmus mit Tafelspitz, Kartoffelpuffer mit Lachstatar, knusprige Ente auf Nudeln oder Reis, gebratene Blutwurst mit Apfelkompott oder doch lieber eine Currywurst mit Süßkartoffel-Pommes? Jeder hatte die Qual der Wahl.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Martina und Hans-Martin Albers machten Bubi Leuthold ein tolles Kompliment. „Bereits zum 29. Mal feiern wir CüK. Wir beobachten, dass auch ganz viele Auswärtige nach Castrop-Rauxel kommen. So wird unsere Stadt richtig attraktiv und lockt Gäste an. Das macht uns als Castroper natürlich richtig stolz. Dass die Veranstaltung immer noch so ein Publikumsmagnet ist, ist nicht zuletzt Bubi zu verdanken“, sagte Albers.© Uschi Bläss
Annemarie Krüger (2.v.r.) lobte den super Service auf dem gesamten Marktplatz. „Das ist doch wirklich ein echter Knochenjob“, stellte sie fest. „Trotzdem sind alle Kellner richtig freundlich!“ Allerdings bedauerte die Castroperin, dass ihr das Feuerwerk zum Abschluss der Veranstaltung fehle. „Ich bin fast jeden Tag hier, um mich mit Freunden zu treffen. Das Feuerwerk war für mich in der Vergangenheit immer ein gelungenes Ende am Sonntag. Ich erinnere mich daran, dass die beiden Borgerding-Brüder immer so schön dazu gespielt haben.“© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Am Samstag glich der Marktplatz einer riesengroßen Party. Organisationschef Bubi Leuthold strahlte mit der Sonne um die Wette. „Der Besucherstrom ist tagsüber ein bisschen weniger geworden“, stellte er fest. „Aber jetzt ist die Stimmung super. Dafür ist nicht zuletzt die Gruppe Seven Cent verantwortlich“, war er sich sicher. Das war im letzten Jahr nicht so. Und vor der Bühne lieferte der Block der vielen Fans den Beweis. Der halbe Marktplatz war voll von feiernden Fans. „Ich will zurück auf die Insel – ich will zurück nach Westerland“, intonierten die Musiker ihren Klassiker.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss
Der Samstag ist der zentrale Tag bei "Castrop kocht über" - vor allem am Abend. Wir haben hier die Bilder vom Nachmittag.© Uschi Bläss

Marc Stahlberg, Sänger der Formation, hatte im Vorfeld gesagt: Wenn man uns den Strom aufgrund von Lautstärke-Regularien abdreht, dann war es das letzte Mal, dass unsere Band auf der Bühne dieses Festivals steht. Er hatte auch angekündigt, dass es Seven Cent nur mit vollem Brett gebe.

Und am Ende des Samstagabends stand: Die Cover-Rock-Band hat „Castrop kocht über“ bereichert. Polizei und Ordnungsamt hatten nichts einzuwenden, dass die Jungs bis 22 Uhr spielten. Aber danach war auch Schluss - ohne Kompromisse.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ckü 2019: Der Samstag mit Seven Cent

Seven Cent sind nach vier Jahren zurück bei "Castrop kocht über". Mit einer 15-minütigen Pause ließ sich die Band von 19 bis 22 Uhr nicht bitten, all ihre Cover-Hits auf der Bühne zu performen. Der Marktplatz war picke-packe-voll und feierte besonders mit beim Abschluss-Song "Juwel im Revier", in dem die Band eine Ode an Castrop-Rauxel singt.
23.06.2019
/
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Castrop kocht über - Der Samstag© Volker Engel
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock
Voll war es, als Seven Cent auf der Bühne bei Castrop kocht über stand. Nach vier Jahren kehrte die Cover-Rock-Band zurück.© Tobias Weckenbrock

Das milde Wetter bei heiterem Himmel sorgte dafür, dass es brechend voll war auf dem Marktplatz. Die Menschen hatten Bock auf Party mit „ihrer“ Band, die auch Songs spielte, die MenuOne am Mittwochabend schon in ihrem Repertoire hatte (zum Beispiel „Highway to hell“). „Ruhrgebiet“ von Wolfgang Petry zum Beispiel sangen viele der Fans vor der Bühne begeistert mit.

Viele Gäste wollten wirklich nur eines: mit der Band feiern

Immer wieder gab es stürmischen Applaus und Geschrei. Anders als an den Abenden zuvor waren Hunderte, vielleicht Tausende gekommen, um tatsächlich in erster Linie die Band zu sehen und zu ihrem Auftritt abzufeiern.

Video
Seven Cent: Du Juwel im Revier bei Ckü 2019

Rundherum behielt das Festival seinen Charakter: Freunde und alte Bekannte treffen, Bierchen trinken oder auch nur das „Stößchen“ (0,15 Liter Pils) am „1910“ (dafür dann aber gleich elf Gläschen, meterweise im Holzkasten serviert), lecker etwas essen und quatschen: Das ist und bleibt der zentrale Grund, Ckü zu besuchen.

Die Prise Seven Cent brauchte es zum Überkochen noch

Wenn man das Überkochen wörtlich nimmt, brauchte es aber doch die Prise Seven Cent. Beobachtet von Ordnungsamt, das vor Ort war, aber auch eine Beschwerde-Hotline angeboten hatte, und der Polizei. Die Ordnungshüter sollen dem Vernehmen nach mit geeichtem Schall-Messgerät am Platz gewesen sein, um die behördlich als Emissionen bezeichnete Lautstärke-Belastung zu messen. Offenbar ohne zu große Ausschläge nach oben.

Mit „God gave Rock‘n‘Roll to you“ beendete Marc Stahlberg den Band-Auftritt - einem stillen Song, der in Chill-Out-Stimmung versetzte. Danach ging die Party drinnen weiter: Bei der After Hour im Parkbad Süd, im 1910 oder in der Kulisse, ein paar Schritte weiter um die Ecke.

Lesen Sie jetzt