Karneval in Castrop-Rauxel: Weiberfastnacht im Mythos und Seven Cent in der Stadthalle

Party

Die großen Weiberfastnachts-Feten vom CCCS sind Vergangenheit. Das Mythos aber feiert wieder groß. Und nun kommt auch noch Seven Cent mit einer eigenen Veranstaltung in Castrop-Rauxel dazu.

Castrop-Rauxel

, 22.01.2020, 07:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Karneval in Castrop-Rauxel: Weiberfastnacht im Mythos und Seven Cent in der Stadthalle

Unplugged waren Seven Cent zuletzt noch im Adventszelt zu hören. An Weiberfastnacht gibt es wieder die volle Lautstärke. © Volker Engel

*In einer vorigen Version dieses Artikels schrieben wir, dass im Mythos keine Party stattfindet. Das ist falsch. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Lange Jahre lang waren die gemeinsamen Weiberfastnachts-Partys des CCCS Rot-Weiß und der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Castrop-Rauxel der Termin für Frauen an diesem Tag schlechthin.

2016 stellten CCCS und AsF keine Party für Frauen auf die Beine, unternahmen aber 2017 einen neuen Anlauf und setzten dabei auf Seven Cent als Live-Zugpferd in der Europahalle. 550 Menschen kamen zur Party, die Stimmung war groß. 2018 verlegte man die Party kurzfristig in die Stadthalle, da die Nachfrage überschaubar blieb und nur noch 450 Gäste kamen.

2019 versuchte es der CCCS dann noch einmal in der Europahalle mit der Herner Partyband Hi-Five, in diesem Jahr aber haben die Karnevalisten die Weiberfastnacht nun komplett aus ihrem Programm gestrichen. CCCS-Präsidentin Conny Straßmann hatte bereits im Vorjahr bedauert, dass die Karnevalstradition auf dem Rückzug sei. Halloween löse das hiesige, alte Brauchtum langsam ab, so ihr Kommentar.

Seven Cent bieten ihre eigene Party an

Feierlustige Frauen müssen nun aber nicht darauf verzichten, am Weiberfastnachts-Donnerstag, 20. Februar, Party zu machen. Das Mythos bietet wieder eine Party an. Der Saal von Koch-Willms, heute Tanzpalast Mythos, hat unvergessene große Karnevalsfeiern zu Weiberfastnacht erlebt, zu denen regelmäßig über 1000 Närrinnen und Narren aus Castrop-Rauxel und Umgebung an die Borghagener Straße kamen. Im Mythos wird auch dieses Jahr wieder gefeiert. Los geht es um 18 Uhr. Frauen genießen hier freien Eintritt. Von 19 bis 20 Uhr gibt es in der Happy Hour Bier für 1,50 Euro. Von 20 bis 21 Uhr gibt es Schnaps, also Klopfer, für 1 Euro. Im Vorverkauf sind schon viele Karten verkauft worden. Die kosten 8 Euro und es gibt sie im Mythos. An der Abendkasse kostet der Eintritt 10 Euro.

Am Donnerstag richtet das Mythos selbst aus, am Karnevalssamstag feiert Jörg Schlösser dort noch eine große Party: die ultimative Karnevalsparty.

Und jetzt gibt es noch etwas neues: Seven Cent verkündet auf seiner Facebook-Seite, dass die Band selbst als Veranstalter auftreten wird.

Die Castrop-Rauxeler Coverband, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert, schreibt dazu: „So liebe Partypeople. Los geht es. Die 20er Jahre sind da und wir feiern auch in diesem Jahr coole Parties mit Euch.“

Eingeladen wird an Weiberfastnacht in die Stadthalle Castrop-Rauxel, wo man ein nicht so ernstes Rockkonzert spielen will, so die Band. Frauen und Männer sind natürlich mit Verkleidung erwünscht. Alles könne, nix müsse, so schreibt Seven Cent.

Vorverkauf läuft in dieser Woche an

Einlass zu der Weiberfastnachts-Sause ist ab 18.30 Uhr, Beginn um 19.33 Uhr. Die Karten für die Party kosten im Vorverkauf, der in dieser Woche anlaufen soll, bei 12 Euro. An der Abendkasse kosten die Tickets 15 Euro. Der Vorverkauf läuft im Forum Ticketshop an der Lönsstraße 12 oder online unter www.reservix.de

PS: Weitere Seven-Cent-Auftritte (wie ein Rosenmontag-Unplugged-Konzert in der Flottmann-Kneipe Herne) sollen in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Lesen Sie jetzt