Sightseeing im Herzen Londons

Das Tour de France-Debüt von Marcel Sieberg (Team Milram) wird am Samstag, 7. Juli, ab 15 Uhr zu einem rund neunminütigen Sightseeing-Trip durch London. Der knapp acht Kilometer lange Prolog führt mitten durch das Herz der britischen Hauptstadt.

06.07.2007, 21:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Start an White Hall bilden das Regierungsviertel, Big Ben, die Houses of Parliament, der Buckingham Palast und der Hyde Park bis zum Ziel auf der Prachtstraße The Mall die grandiose Kulisse für einen Auftakt nach Maß zur 94. Auflage der Frankreich-Rundfahrt. Die ist in diesem Jahr übrigens erstmals in London zu Gast - ein Nebenprodukt der letztlich erfolgreichen Bewerbung der Themse-Metropole für Olympia 2012.

230 Kilometer über die Insel

Die erste «echte» Etappe beginnt tags darauf auf der Tower Bridge. Bis hinaus nach Greenwich ist das Rennen, wie üblich als Schaulaufen neutralisiert. Dort, am Nullmeridian der Längenkreise um den Erdglobus, erfolgt ein zweiter neutraler Start, ehe das Feld 6,2 Kilometer weiter draußen das Rennen über 203 Kilometer quer durch die Grafschaft Kent in den Südosten der englischen Insel nach Canterbury wirklich aufnimmt. Noch am Abend setzt der Tour-Tross auf den europäischen Kontinent über zum nächsten Etappenort, nach Dünkirchen (Frankreich). Carlo

Lesen Sie jetzt