So wurde der Castroper Weihnachtsmarkt eröffnet

Beginn der Adventszeit

Großer Eröffnungsabend am Donnerstagabend: Mit Blechbläsern, Kinderchor und offiziellen Reden wurden der Castroper Weihnachtsmarkt und das Adventszelt eröffnet. Wegen des starken Regens waren nicht allzu viele Besucher da, aber wer da war, konnte es sich im Zelt gemütlich machen.

Castrop-Rauxel

19.11.2015, 20:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
So wurde der Castroper Weihnachtsmarkt eröffnet

Der Eingangsbereich war gut gefüllt, ansonsten hatte das schlechte Wetter merklich Spuren hinterlassen.

Bürgermeister Rajko Kravanja gab an der Weihnachtsscheune auf dem Lambertusplatz und im Zelt auf dem Altstadtmarkt den Startschuss für das vorweihnachtliche Programm. Besonders bei „Ab ins Zelt“ dürfen sich die Besucher wieder auf spannende Gäste freuen. „Viele Künstler, die wir uns gar nicht mehr leisten könnten, sind so mit uns verbunden, dass sie trotzdem kommen“, sagte Wirt Bubi Leuthold. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So wurden der Castroper Weihnachtsmarkt und das Adventszelt eröffnet

Großer Eröffnungsabend am Donnerstagabend: Mit Blechbläsern, Kinderchor und offiziellen Reden wurden der Castroper Weihnachtsmarkt und das Adventszelt eröffnet. Wegen des starken Regens waren nicht allzu viele Besucher da, aber wer da war, konnte es sich im Zelt gemütlich machen.
19.11.2015
/
Die Weihnachtsscheune am Lambertusplatz lockt mit leckeren Gerichten...© Foto: Jens Lukas
...ob Grünkohl mit ordentlich Wurst oder leckerer Schinkenbraten - es dampfte und duftete herrlich.© Foto: Jens Lukas
Mit den Sägespähnen und zahlreichen Holzelementen stellt sich ein gemütliches Beisammensein quasi automatisch ein.© Foto: Jens Lukas
Leider war das Wetter wenig einladend. Andauernde und erstarkende Regenfälle trübten den Blick auf die - zugegebenermaßen noch zahlenmäßig wenigen - festlichen Buden.© Foto: Jens Lukas
Wenn dieser Weihnachtsmann-Mülleimer nicht zum ordentlichen Entsorgen einlädt: Paulina (12) macht vor, wie es geht.© Foto: Jens Lukas
Der Casconcept- Vorsitzende Matthias Zimmer (l.) und Bürgermeister Rajko Kravanja bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes.© Foto: Jens Lukas
Der Kinderchor der Grundschule Am Busch eröffnete den Weihnachtsmarkt musikalisch.© Foto: Jens Lukas
Der Kinderchor der Grundschule Am Busch eröffnete den Weihnachtsmarkt musikalisch.© Foto:Jens Lukas
Auch das Kinderkarussel drehte am Donnerstagabend seine ersten Runden.© Foto: Jens Lukas
Natalie Rahmann von der Firma Dilker hat ein paar leckere Grillköstlichkeitendirekt am Zelt zu bieten.© Foto: Jens Lukas
Traditionell eröffneten die vier Blechbläser um Andrea Zimmermann (v.l.), Martina Gockel, Jörg Krause-Zimmermann und Hans Barten den Weihnachtsmarkt in der Castroper Altstadt.© Foto:Jens Lukas
Wie immer im Mittelpunkt: der beleuchtete Reiterbrunnen.© Foto: Marc Siekmann
Der Eingangsbereich war gut gefüllt, ansonsten hatte das schlechte Wetter merklich Spuren hinterlassen.© Foto: Marc Siekmann
Schlagworte Castrop-Rauxel

Auch wenn der Strom an Besuchern eher einem Flüsschen glich – bei strömenden Regenfällen allerdings auch nicht anders zu erwarten, so machten die Verantwortlichen dennoch deutlich, welche Bedeutung insbesondere das Zelt hat. „Es ist eine Institution“, sagte Kravanja, und Matthias Zimmer von Casconcept ergänzte: „Es ist ein Alleinstellungsmerkmal.“

Der Regen trübte die Stimmung ein wenig

Schon am frühen Abend hatte traditionell der Chor der Blechbläser den Auftakt für das weihnachtliche Spektakel gegeben. Der auf dem Kirchturm geplante Auftritt musste auf den Lambertusplatz verlegt werden, weil das Wetter einen Auftritt auf dem Turm verhinderte. „Wir werden es an den nächsten vier Adventssamstagen erneut versuchen“, versprach Bläser Jörg Krause-Zimmermann. Gleich im Anschluss an die Blechbläser sang der Kinderchor der OGS Am Busch trotz Regen altbekannte Weihnachtslieder.

Lesen Sie jetzt