Sonne statt Regen: Schnäppchen-Reisen ab Bremen und Köln

02.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Castrop-Rauxel Urlaub in Deutschland? Bloß nicht in diesem verregneten Sommer! Annegret Schrader, Inhaberin des Reisebüros Wullhorst, weiß, was Kunden wollen.

Gut und günstig, das sind die Kriterien, nach denen zurzeit viele Kurzentschlossene bei ihr Reisen buchen. «Wer flexibel ist und nicht an den Abflugort Düsseldorf gebunden ist, der bekommt noch gute Angebote», sagt Annegret Schrader und empfiehlt Flüge ab Köln, Frankfurt, Hannover oder Bremen.

Bei Atlasreisen merkt Sabine Köhler, dass die Kunden mehr aufs Budget gucken als im vergangenen Jahr. «Nach der WM war die Grundstimmung besser.» Hohe Preise für Hotels und Flüge würden jetzt viele abschrecken. Festgestellt hat Sabine Köhler zudem, dass die Türkei trotz zahlreicher Angebote nicht gefragt ist: «Das lässt sich auf die politische Lage zurückführen. Außerdem wird dort viel gebaut.»

Mallorca statt Türkei

Auch die Kunden bei Christiane Burchhardt im Tui Reisecenter wollen nach Spanien oder Griechenland. «Mallorca ist wie immer beliebt», berichtet sie. Allerdings müssten sich Kunden von der Vorstellung verabschieden, dort für 200 Euro Urlaub machen zu können. «Damit wird zwar viel geworben, aber realistisch ist der Preis nicht.»

Wer lange sucht, der findet. So lautet das Motto von Sabine Friedrich im Reisemarkt Castrop. «Das gilt besonders für eine vierköpfige Familie», erzählt sie. «Wer aber nicht wählerisch ist und nicht unbedingt in ein bestimmtes Hotel will, bekommt etwas.» jug

Lesen Sie jetzt