Spielt die Dire-Straits-Legende in Castrop-Rauxel ihr letztes Konzert? Wir verlosen Karten

rnTanzpalast Mythos

Die Knopflers gründeten einst die weltberühmte Band Dire Straits. Einer der Brüder kommt jetzt zu einem Konzert nach Castrop-Rauxel. Es könnte sein letztes in Deutschland sein. Wir verlosen Karten.

Habinghorst

, 25.02.2020, 19:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

David Knopfler, der Bruder des Stars Mark Knopfler, kommt am Muttertag nach Castrop-Rauxel. Die beiden Namen sind nicht so bekannt wie die Band, die sie ab 1977 zusammen bildeten: Dire Straits - eine Legende des Rock. Es könnte sein, dass David, der schon seit Jahrzehnten solo auf Tournee geht, im Habinghorster Mythos vor bis zu 600 Fans seinen allerletzen Gig außerhalb seiner Heimat Großbritannien gibt.

Seit 1980, als David Knopfler aus der weltberühmten Band („Money for nothing“) ausschied, ist er schon allein auf Tourneen gegangen. Der Castrop-Rauxeler Christian Reder, schon häufiger als Konzertveranstalter unter dem Label „Deutsche Mugge“ aufgetreten, hat diesen dicken Fisch an seine Angel geholt. Jetzt verlosen wir zusammen mit ihm Karten für den Auftritt.

Jüngst veröffentlichte David Knopfler zwei neue Studioalben: „Heartlands“ (Juni 2019) und „Last Train Leaving“ (Januar 2020). Ein Best-Of-Album soll zum Tourstart Mitte März noch folgen.

Tour startet im März in Belgien und endet im Mai in Habinghorst

Am 23. März 2020 startet Knopfler dann auf seine „Heartlands European Tour 2020“ im Casino Concertzaal der belgischen Stadt Sint-Niklaas und führt ihn über mehrere weitere Konzerthäuser in Deutschland zum Finale ins Castrop-Rauxeler Mythos am 10. Mai.

Begleitet wird er schon seit Anfang der 80er-Jahre von Harry Bogdanovs. Der Multi-Instrumentalist arbeitete auch schon mit John Farnham, Elton John, The Shadows und Marius Müller-Westernhagen zusammen.

„Knopfler und Bogdanov sind ein fantastisch eingespieltes Duo, das sich perfekt ergänzt und es schafft, die Spannung während ihres Auftritts ohne Probleme vom Anfang bis zum Ende hoch zu halten“, sagt Christian Reder. „Umso größer ist die Freude, dass wir den Mann für ein Konzert auf unserer Deutsche-Mugge-Bühne überreden konnten.“

Der Brexit, so Reder, sei mit immensen Kosten für britische Künstler verbunden. Nach dem Konzert soll eine Autogrammstunde stattfinden - vielleicht ist es die letzte Chance, der Rock-Legende so nah zu kommen.

So kommen Sie an Eintrittskarten

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 29,75 Euro bei Eventim und für 35 Euro an der Abendkasse. Wir verlosen im Vorfeld 2x2 Karten für den Abend. Dazu schreiben Interessenten einfach eine E-Mail an lokalredaktion.castrop@lensingmedia.de mit dem Betreff „Knopfler im Mythos“. In der Mail nennen Sie bitte Vor- und Zunamen und warum Sie und Ihre Begleitung die richtigen Gewinner sind. Verbinden Sie persönlich etwas mit Knopfler oder den Dire Straits?

Einsendeschluss ist der 10. März 2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lesen Sie jetzt