Stadtmeisterschaft braucht einen neuen Ausrichter

Schweriner Fußballplatz wird nicht fertig

Die Spvg Schwerin gibt die Gastgeber-Rolle für die Castrop-Rauxeler Fußball-Stadtmeisterschaft 2016 ab. Das haben die Verantwortlichen der Spvg am Dienstag beschlossen. Grund für den kurzfristigen Verzicht vor dem Turnier von 22. bis 29. Juli: Der Kunstrasen wird doch nicht rechtzeitig fertig.

CASTROP-RAUXEL

, 12.07.2016, 16:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der alte Kunstrasen auf dem Sportplatz am Grafweg in Schwerin ist zwar mittlerweile entfernt, der neue liegt aber noch nicht.

Der alte Kunstrasen auf dem Sportplatz am Grafweg in Schwerin ist zwar mittlerweile entfernt, der neue liegt aber noch nicht.

Mittlerweile ist absehbar, dass der neue Kunstrasen nicht rechtzeitig auf Schwerin verlegt werden kann. Die Renovierung des Kunstrasenplatzes am Grafweg wird wohl frühestens kurz vor dem Endspiel-Termin am 30. Juli abgeschlossen sein. Schwerins Geschäftsführer Peter Wach berichtet: "Ich habe das mit unserem Vorsitzenden Rainer Dinter besprochen. Wir sind uns einig, dass es keinen Sinn macht darauf zu spekulieren, dass die letzten Partien doch noch bei uns stattfinden werden."

Wach will dafür sorgen, dass der Titelkampf nicht komplett ausfallen muss. Er sagt: "Ich schreibe alle Vereine an und frage nach, wer als Gastgeber einspringen will. Es muss nicht mehr so viel gemacht werden. Der Turnierplan steht ja bereits."

Für die ersten Spiele würde es theoretisch eine Zusage des SV Wacker Obercastrop geben, hatte Wach bereits vorher angedeutet. Doch der Verein wolle seine Trainingszeiten nicht aufgeben. Ähnlich sehe es bei der SG Castrop und bei Arminia Ickern aus.

So soll der Spielplan für die Fußball-Stadtmeisterschaft aussehen

Teilnehmer: Wacker Obercastrop, FC Frohlinde, Spvg Schwerin (alle Bezirksliga), SuS Merklinde, SG Castrop, VfB Habinghorst, TuS Henrichenburg (alle Kreisliga A), Arminia Ickern, Victoria Habinghorst, SuS Pöppinghausen, SV Dingen, Eintracht Ickern (alle Kreisliga B), FC Castrop-Rauxel (beide Kreisliga C)

Nachrücker: FC Frohlinde II, SV Wacker Obercastrop II (beide Kreisliga B), weil VfR Rauxel und SF Habinghorst nicht antreten.

Titelverteidiger:  SV Wacker Obercastrop

Spielzeit: 2x40 Minute

 

Achtelfinale

(1) Wacker Obercastrop - Frohlinde II (22.7., 19.00)

(2) FC Frohlinde - TuS Henrichenburg   (23.7., 16.00)

(3) Spvg Schwerin - W. Obercastrop II (23.7., 17.30)

(4) SG Castrop - SuS Pöppinghausen (24.7., 15.00)

(5) FC Castrop-Rauxel - SuS Merklinde (24.7., 16.30)

(6) SV Dingen - Victoria Habinghorst  (26.7., 18.00)

(7) Eintracht Ickern - Arminia Ickern (26.7., 19.30)

Freilos:  VfB Habinghorst.

Viertelfinale

(8) Sieger (1) - Sieger (4) (27.7., 18.00)

(9) Sieger (5) - Sieger (7) (27.7., 19.30)

(10) Sieger (6) - Sieger (3) (28.7., 18.00)

(11) Sieger (2) - VfB Habinghorst (28.7., 19.30)

Halbfinale

(12) Sieger (8) - Sieger (9) (29.7., 18.00)

(13) Sieger (10) - Sieger (11) (29.7., 19.30)

Spiel um Platz drei

Verlierer (12) - Verlierer (13)  (30.7., 15.00)

Endspiel

Sieger (12) - Sieger (13)  (30.7., 17.00)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt