Sturm-Warnung für Castrop-Rauxel: Impfzentrum legt Pause ein

Sturmtief „Klaus“

Nach dem grau-tristen Wetter der vergangenen Tage soll es am Donnerstag (11.3.) stürmisch in Castrop-Rauxel werden. Der Wetterdienst warnt, und das Impfzentrum hat auch schon reagiert.

Castrop-Rauxel

, 10.03.2021, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie stark das Sturmtief „Klaus“ werden wird, wird sich zeigen. Diesen Baum an der Dortmunder Straße beschädigte ein Sturmtief der vergangenen Jahre. (Archiv)

Wie stark das Sturmtief „Klaus“ werden wird, wird sich zeigen. Diesen Baum an der Dortmunder Straße beschädigte ein Sturmtief der vergangenen Jahre. (Archiv) © Archiv

Was ein Auf und Ab: Erst kam im Februar der heftige Wintereinbruch mit dem Schnee, der eine gute Woche liegen blieb, dann war es ein paar Tage frühlingshaft warm in der Europastadt. Und jetzt fegt Sturmtief „Klaus“ heran.

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) kommt es bereits am Mittwochabend (10.3.) zu ersten Windböen. Über Nacht und vor allem im Laufe des Donnerstags soll „Klaus“ Fahrt aufnehmen. Das Sturmtief trifft von Südwesten her auf NRW.

Für Mittag und auch für den Nachmittag sagt der DWD Sturmböen von um die 80 km/h bis hin zu schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h voraus. Vereinzelt sollen auch orkanartige Böen bis zu 110 km/h möglich sein. Es kann kräftig regnen und gewittern.

Impfzentrum schließt für vier Stunden

Der Kreis Recklinghausen hat aus der Warnung bereits seine Konsequenzen gezogen: Das Impfzentrum schließt vorsichtshalber für vier Stunden, wie der Kreis am Mittwochnachmittag mitteilte. Zwischen 11 und 15 Uhr wird es am Donnerstag keine Impfungen geben.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter des Impfzentrums geht vor“, erklärt Patrick Hundt, Leiter des Impfzentrums. „Alle, die einen Termin in diesem Zeitfenster haben, werden telefonisch von uns informiert und bekommen kurzfristig einen Ersatztermin“, heißt es.

Letzte Impfung um 10.15 Uhr – um 15 Uhr geht es weiter

Auf 10.15 Uhr seien die letztmöglichen Termine gelegt. So ist sichergestellt, dass die letzten Impflinge die Leichtbauhalle um 11 Uhr verlassen. Um 15 Uhr soll es dann wie geplant weitergehen.

Donnerstags finden aktuell nur Impfungen von impfberechtigten Berufsgruppen statt, Personen ab 80 Jahren werden an den übrigen sechs Tagen in der Woche geimpft.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt