Tankstellen-Kunden ausspioniert - 100.000 Euro Schaden

EC-Karten-Betrug

HABINGHORST Internationale Kriminalität an der SB-Tankstelle Siemensstraße: Durch EC-Karten-Betrug wurden mindestens 100.000 Euro ergaunert. Angezapft wurden nicht die Zapfsäulen, sondern die Konten der Kunden. 50 Anzeigen liegen der Polizei vor.

von Von Peter Wulle

, 07.03.2011, 14:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Die Tankvorgänge, die angeführt werden, reichen bis Mitte Februar zurück“, so Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber. Es wird davon ausgegangen, dass die Täter noch viel mehr Konten plündern werden. Am Wochenende wurden die Terminals von der Polizei untersucht. Es sollen keine Hinweise auf Manipulation an den SB-Terminals mehr gefunden worden sein. Zurzeit jedenfalls läuft der Betrieb an der Tankstelle ganz normal.

Geschädigte können sich an jede Polizeidienststelle wenden. Auch die Kreispolizei nimmt Meldungen entgegen unter Tel. (02361) 550.

Betrüger an Tankstelle in Habinghorst auf einer größeren Karte anzeigen 

Lesen Sie jetzt